Bett-Kopfteil selber bauen: Mach’s dir gemütlich

In einem Schlafzimmer steht ein Bett mit einem geflochtenen Kopfteil vor einer Wand.
Ein Kopfteil aus dekorativ geflochtenem Juteband ist ein echter Hingucker.

  • Schwierigkeit
    Mittel
  • Kosten
    120 €
  • Dauer
    4 h

Einleitung

 

Auf deinem Bett liegen unzählige Kissen und Decken und trotzdem fehlt dir noch das gewisse Etwas? Mit diesem Kopfteil aus dekorativ geflochtenem Juteband in ruhigen Naturtönen wertest du deinen Schlafplatz im Handumdrehen auf. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du das Kopfteil ganz einfach selber bauen kannst.

 

Kennst du schon unser 18-Volt-System? Dazu gehören unzählige Geräte für eine große Vielfalt an Anwendungen. Das Besondere auch bei nachfolgendem Projekt: Alle Anwendungen kannst du immer wieder mit dem gleichen Akku umsetzen. Einfach Akku abziehen, auf ein weiteres Gerät aus dem System stecken und weiter geht’s mit dem nächsten Arbeitsschritt.
 

Bei allen Schritten musst du natürlich streng auf deine Sicherheit achten und gewisse Vorkehrungen für den eigenen Schutz treffen. In unserer Übersicht findest du die korrekte Schutzkleidung für alle Anwendungen.

Du brauchst
Hilfsmittel
  • Bleistift
  • Schere
  • Schraubzwingen
  • Schutzbrille
  • Handschuhe
  • Ohrschutz
Materialliste
  • 2x Seitenteile von einem Holzregal ca. 175 cm x 50 cm
  • 4x Kanthölzer 4 x 4 cm / 40 cm lang
  • Juteband 7 cm und ca. 60 m lang
  • 2x Kantenriegel
  • 4x Schrauben 4 x 60 mm (Leiste / Rahmen)
  • 4x Schrauben 6 x 120 mm (Wand)
  • 4x 8er Dübel (Wand)
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

Schritt 1 12

Seitenteile zusägen

Ein Seitenteil eines Regals wird mit der Bosch Stichsäge gekürzt.

Du brauchst: Stichsäge, Stichsägeblatt HCS, T 101 B, Schraubzwingen, Schutzbrille, Handschuhe, Ohrschutz, 2x Seitenteile von einem Holzregal ca. 175 cm x 50 cm

 

Es ist immer wieder spannend, wie man aus alten Möbeln ganz individuelle Einrichtungsgegenstände selber bauen kann. Du brauchst nur etwas Kreativität, ein paar zusätzliche Materialien und Werkzeuge.

Du hast alles beisammen? Dann kann es jetzt losgehen. Das Bett-Kopfteil wird am Ende aus zwei Rahmen bestehen, die mit einem Kantenriegel verbunden werden. Damit der obere und der untere Rahmen gleich lang sind, solltest du die Seitenteile des Holzregals zunächst gleichmäßig kürzen. Hat das Regal beispielsweise Beine, sägst du diese ab.

Schritt 2 12

Juteband ausmessen und zuschneiden

Auf einem Juteband werden mit dem Radadapter des Bosch Zamo Abstände gemessen. Eine Person setzt mit einem Bleistift eine Markierung.
Auf einem Juteband werden mit dem Radadapter des Bosch Zamo Abstände gemessen.

Du brauchst: Laser-Entfernungsmesser, Radadapter für Zamo, Schere, Juteband, Rahmen

 

Im nächsten Schritt werden die Länge und die Breite des Rahmens gemessen. Diese benötigst du, um die Maße der Jutebänder zu bestimmen. Setze dafür den Zamo am Ende des Holzgestells an und messe mit dem Radadapter zunächst die Länge des Rahmens (bei uns waren das 172 cm). Wiederhole den Vorgang, um die Breite des Seitenteils zu bestimmen (bei uns waren das 50 cm). Damit das Juteband später um den Rahmen gelegt und festgetackert werden kann, fügst du zu der ausgemessenen Länge noch acht Zentimeter und zur Breite vier Zentimeter an Überhang hinzu.

Übertrage die ermittelten Längen nun mit dem Zamo auf das Juteband, indem du die Abstände dort mit dem Radadapter misst und mit einem Bleistift markierst. Anschließend schneidest du die Bänder an den Markierungen ab. Da beide Rahmen gleichermaßen bespannt werden, benötigst du insgesamt 2 x 6 Bänder mit einer Länge von 180 cm und 2 x 23 Bänder mit einer Länge von 54 cm.

Schritt 3 12

Jutebänder befestigen

Mit einem Bosch Tacker werden Jutebänder an einem Holzrahmen befestigt.

Du brauchst: Tacker (inkl. Klammern), Schutzbrille, Juteband, Rahmen

 

Jetzt nimmst du die 2 x 6 Jutebänder mit einer Länge von jeweils 180 cm und tackerst sie horizontal an der Rückseite des Rahmens fest. Befestige die Bänder zuerst auf der einen und dann auf der anderen Seite. Achte darauf, dass sie dabei ordentlich gespannt sind.

Schritt 4 12

Bänder verweben und befestigen

Ein Juteband wird im Schachbrettmuster verwoben.
Mit einem Bosch Tacker werden Jutebänder an einem Holzrahmen befestigt.

Du brauchst: Tacker (inkl. Klammern), Schutzbrille, Juteband, Rahmen

 

Später sollen die Jutebänder ein Schachbrettmuster ergeben. Deshalb webst du nun die vertikal verlaufenden Bänder in die horizontal verlaufenden ein, indem du sie abwechselnd über ein Band führst bzw. darunter hindurchschiebst. Bitte beachte dabei: Bevor du die vertikal verlaufenden Bänder festtackerst, webst du sie ein, überprüfst das Muster und richtest die Bänder bei Bedarf aus. Anschließend tackerst du sie alle zuerst auf der einen, dann auf der anderen Seite fest. Achte dabei wieder auf die Spannung der Jutebänder. Wiederhole die Schritte zur Befestigung der Bänder nun auch beim zweiten Rahmen.

Schritt 5 12

Rahmen für das Aufhängen vorbereiten

Mit dem Bandadapter des Bosch Zamo werden Abstände auf einem Bett-Kopfteil gemessen. Eine Person setzt mit einem Bleistift eine Markierung.

Du brauchst: Laser-Entfernungsmesser, Band-Adapter für Zamo, Bleistift, Bespannter Rahmen

 

In diesem Schritt werden die Rahmen für das Aufhängen vorbereitet. Setze den Zamo jeweils am Rand des Bett-Kopfteils an und miss von dort mit dem Bandadapter eine Strecke von 30 cm zur Mitte. Markiere die beiden Bohrlöcher. Ermittle zusätzlich die genaue Mitte des Rahmens und markiere auch diese.

Schritt 6 12

Löcher bohren

Mit einer Bohrmaschine von Bosch wird ein Loch in den Rahmen eines Bett-Kopfteils gebohrt.

Du brauchst: Akku-Schlagbohrschrauber, Holzspiralbohrer, Schutzbrille, Bespannter Rahmen

 

Damit du das Kopfteil stabil an der Wand befestigen kannst, musst du nun die Löcher bohren. Bohre dafür an deinen Markierungen die erforderlichen Löcher in die Seitenkanten der Rahmen.

Schritt 7 12

Aufhängung vorbereiten

Mit dem Bandadapter des Bosch Zamo werden Abstände auf einem Vierkantholz gemessen. Eine Person setzt mit einem Bleistift eine Markierung.

Du brauchst: Laser-Entfernungsmesser, Band-Adapter für Zamo, Bleistift, 4x Kanthölzer 4 x 4 cm / 40 cm lang

 

Für die Befestigung an der Wand verwenden wir vier Kanthölzer. Miss auch hier mit dem Bandadapter des Zamo die Positionen der Bohrlöcher aus. Dazu setzt du den Zamo jeweils am Ende des Kantholzes an und misst mit dem Bandadapter jeweils einen Abstand von 10 cm. Markiere die Stellen mittig auf dem Kantholz.

Schritt 8 12

Löcher bohren

Mit einer Bohrmaschine von Bosch werden Löcher in ein Kantholz gebohrt.
Mit einem Senkbohrer von Bosch wird eine Vertiefung in ein Kantholz gebohrt.

Du brauchst: Akku-Schlagbohrschrauber, Holzspiralbohrer, Senkbohrer oder Kegelsenker, Schutzbrille, Kanthölzer aus Schritt 7

 

Jetzt kannst du an den Markierungen jeweils ein Loch bohren. Achte darauf, dass du das Loch im rechten Winkel bohrst (Bild 1).

Bohre anschließend mit dem Senkbohrer auf einer Seite des Kantholzes jeweils eine Vertiefung in die Bohrlöcher (Bild 2). Dadurch wird später vermieden, dass sich das Holz beim Verschrauben spaltet. Wiederhole diese beiden Schritte nun mit den drei anderen Kanthölzern.

Schritt 9 12

Ausrichten der Kopfteil-Halterung

Mit dem Bosch Quigo Green wird ein grünes Laserkreuz auf eine Wand projiziert.
Die Laser-Linien helfen bei der genauen Ausrichtung des Bett-Kopfteils.
Mit dem Bandadapter des Bosch Zamo werden an einer Wand Abstände entlang einer grünen Laserlinie gemessen.
Mit dem Bandadapter des Bosch Zamo werden an einer Wand Abstände entlang einer grünen Laserlinie gemessen.
Mit dem Bosch Quigo Green wird ein grünes Laserkreuz auf eine Wand projiziert.

Du brauchst: Laser-Entfernungsmesser, Band-Adapter für Zamo, Kreuzlinien-Laser, Stativ, Bleistift

 

In diesem Schritt werden die vier Kanthölzer mittig über dem Bett positioniert. Diese dienen später als Anbringung des Bett-Kopfteils an der Wand. Befestige dafür den Kreuzlinienlaser Quigo Green auf einem Stativ. Richte ihn dann so aus, dass das Laserkreuz mittig vom Bett positioniert ist.

Zuerst bestimmst du die vertikale Position für die beiden bespannten Rahmen. Setze dafür den Zamo an der vertikalen Kreuzlaserlinie an und miss mit dem Bandadapter von oben nach unten die beiden Positionen aus, an denen du die Rahmen platzieren möchtest. Das obere Kopfteil befestigen wir auf einer Höhe von 130 cm. Weil das Kantholz eine Breite von 2 cm besitzt, haben wir die Markierung für das Bohrloch bei 128 cm gesetzt. Den unteren Rahmen positionieren wir bei einer Höhe von 77 cm. Auch hier ziehen wir die Kantholz-Breite ab und setzen die Markierung bei 75 cm.

Richte den Quigo Green nun horizontal auf die obere Markierung aus. Achte darauf, dass die vertikale Laserlinie ebenfalls auf der Markierung bleibt (Bild 1).

Jetzt misst du die horizontalen Positionen der Kanthölzer aus. Setze dafür den Zamo an der vertikalen Laserlinie an und miss mit dem Bandadapter auf der horizontalen Laserlinie einen Abstand von 46 cm und einen Abstand von 66 cm nach rechts (Bild 2 + 3). Markiere dort mit dem Bleistift die zwei Bohrlöcher für das Vierkantholz oben rechts. Wiederhole den Schritt nun auch auf der linken Seite. Nun hast du die Positionen der beiden oberen Kanthölzer markiert.

Richte den Kreuzlinienlaser jetzt auf die untere Markierung aus. Achte auch hier wieder darauf, dass die vertikale Laserlinie wieder auf der Markierung bleibt (Bild 4). Bestimme nun auch hier – wie im vorherigen Schritt – die Bohrlöcher für die Befestigung der Kanthölzer mit dem Zamo (Bild 2 + 3) und markiere sie.

 

Schritt 10 12

Anbringung festschrauben

Mit einer Bohrmaschine von Bosch wird ein Kantholz an eine Wand geschraubt.
Man sieht eine bunt tapezierte Wand, in die vier Kanthölzer geschraubt wurden.

Du brauchst: Akku-Schlagbohrschrauber, Betonbohrer, Schutzbrille, Ohrschutz, Hammer, 8er Dübel, 4x Schrauben 6 x 120 mm, Vorbereitete Kanthölzer

 

Bohre nun mit der Bohrmaschine die Löcher an den markierten Stellen in die Wand. Versenke anschließend jeweils einen Dübel in die Löcher. Nun kannst du die Kanthölzer an die Wand schrauben.

Schritt 11 12

Bett-Kopfteil platzieren und befestigen

Mit einer Bohrmaschine von Bosch wird ein Bett-Kopfteil an einer Wand befestigt.

Du brauchst: Akku-Schlagbohrschrauber, Bespannter Rahmen, 4x Schrauben 4 x 60 mm

 

Fast geschafft! Jetzt werden noch die Rahmen an der Wand befestigt. Beginne mit dem unteren Rahmen. Hänge das Bett-Kopfteil auf die unteren beiden Kanthölzer und verschraube es mit diesen von oben durch die vorgebohrten Löcher. Wiederhole den Schritt mit dem oberen Rahmen.

Schritt 12 12

Rahmen verbinden

Zwei Bett-Kopfteile werden mit einem Kantenriegel verbunden.

Du brauchst: Kantenriegel

 

Zum Schluss werden zur besseren Stabilität beide Rahmen seitlich mit einem Kantenriegel verbunden. Fertig ist dein selbst gewebtes Bett-Kopfteil! Jetzt heißt es nur noch: Reinlegen und entspannen.