Werkzeuge für Heim & Garten

Bau eines Spiegelschranks für den Flur aus Pax-Kleiderschränken und Faktum-Küchenschränken


  • Skill level
    Normal
  • Costs
    800 €
  • Duration
    2-3 Tage

In unserem Eingangs-Flur wollten wir einen schlichten, asiatisch angehauchten Keiderschrank / Einbauschrank aufstellen. Der Schrank sollte deckenhoch sein (Deckenhöhe 2,72m) und die Nische von 2m genau ausfüllen. Der Schrank sollte ausserdem Spiegeltüren haben.
Da es im Handel keine Schränke mit diesen Maßen / diesem Stil gab, blieb nur eine Maßanfertigung vom Tischler oder der Selbstbau. - Wir haben uns für den Selbstbau entschieden.

P.S. Vom Bau selbst habe ich leider nur wenige Fotos, dafür aber Zeichnungen und Fotos vom fertigen Schrank. Ich hoffe, dass man damit das Projekt nachvollziehen kann.

Hier kannst Du noch weitere interessante Projekte von mir anschauen!

Du brauchst
Schritt 1 3

Planung

Schränke:

Als Korpusse benutzten wir
2 Pax-Korpusse (IKEA), weiss, Höhe 201 x Breite 100 x Tiefe 58. Obendrauf stellten wir
4 Faktum-Unterschrank-Korpusse (IKEA) weiss, Höhe 70 x Breite 50 x Tiefe 58.
Das ergab eine Gesamthöhe von 271 cm und eine Gesamtbreite von 200 cm, siehe Zeichnung.

Dazu haben wir jeweils die einfachsten Türen gekauft. Für die Paxe 4 Türen BALLSTAD in weiß, Höhe 195 x Breite 50; für die Faktums 4 Türen APPLÅD in weiss, Höhe 70 x Breite 50).

Größe der Spiegelfliesen, Berechnung:
Wir wollten die Schranktüren mit Spiegelfiesen bekleben, die jeweils mit dunklen Holzleisten eingerahmt sein sollten.

Die jeweils übereinanderligenden Türen sollten separat zu öffnen sein. Das hieß, dass die Türen auch jeweils separat beklebt werden mußten.

Als Rahmenleisten haben wir Fichteleisten 13 x 5 mm verwendet.
Breite Spiegelfliese = Türbreite minus 2 mal Breite der Rahmenleiste
= 474 mm [500 - 2 x 13]
Höhe Spiegelfliese (ausgehend von der Tür für den Faktum-Korpus) = Türhöhe minus 3 mal Breite Rahmenleiste, geteilt durch 2

= 330 mm [(700 - 3 x 13) / 2]
Die einzelnen Spiegelfliesen sollten also 474 mm x 330 mm groß sein.

Aus optischen Gründen sollte die Türen der Pax-Schränke keine obere Rahmenleiste bekommen. Hier stoßen die Türen der Faktum-Schränke an, die schon eine untere Rahmenleiste haben.
Wir wollten für die komplette Front grundsätzlich gleich große Spiegelfliesen verwenden.
Da das aber schon rein rechnerisch nicht möglich war, haben wir beschlossen, in Höhe der anzuschraubenden Türgriffe ein kleineres Spiegelfeld einzubauen.
D.h. für die untere Tür (Pax), Höhe 1950 mm:
5 x Spiegelfliese, Höhe je 330 mm
6 x Rahmenleiste, Höhe je 13 mm
1 x Spiegelfliese (Rest), Höhe 222 mm

 

Schritt 2 3

Bau der Einzelteile

Spiegelfliesen:

Als Material wurden Spiegelfliesen von Ikea verwendet, die wir vom Glaser auf das richtige Maß zurechtschneiden ließen.

Insgesamt
28 Stück 474 mm x 330 mm
4 Stück 474 mm x 222 mm
In die 4 kleineren Spiegelfleisen ließen wir zusätzlich noch je zwei Löcher zum Anschrauben der Griffe bohren.

Rahmenleisten:
Insgesamt wurden ca 40 laufende Meter Fichteleisten 13 mm x 5 mm benötigt.
8 x Leiste, Länge 1950 mm für senkrechte Rahmenleiste untere Tür (Pax)
8 x Leiste, Länge 700 mm für senkrechte Rahmenleiste obere Tür (Faktum)
36 x Leiste, Länge 474 mm für waagerechte Rahmenleisten zwischen den Spiegelfliesen
Die Leisten wurden auf Länge gesägt und anthrazitfarben lackiert.

Türen:
Die Innenseiten der Türen wurden angeschliffen und ebenfalls anthrazitfarben lackiert.
Die Aussenseiten der Türen wurden mit den Rahmenleisten im geplanten Raster beklebt. Als Positionierhilfen wurden die Spiegelfliesen verwendet.

Korpusse:
Die Korpusse der Faktum-Schränke (oben) haben wir incl. der sichtbaren Stirnkanten anthrazit lackiert.
Die sichtbaren Stirnkanten der Pax-Schränke (unten) wurden ebenfalls anthrazit lackiert.
Um den Innenraum der Schränke noch zusätzlich aufzuhübschen, haben wir die Innenseiten und die Rückwände mit einer schönen grafischen Tapete beklebt.

Aufkleben der Spiegelfliesen:
Die Spiegelfliesen wurden mit Spiegelkleber auf den Außenseiten der Türen zwischen den Leisten aufgeklebt.

Griffe:
Danach wurden die Löcher für die Griffe durch die Türen gebohrt (Speigelfliesen waren schon vom Glaser gebohrt) und die Griffe angschraubt.

 

Schritt 3 3

Zusammenbau

Die Schränke wurde im Flur zusammengebaut, miteiander verschraubt und passen in Höhe und Breite haargenau in die vorbereitete Nische. Unser Flurschrank ist so schön geworden, wie wir es uns vorgestellt hatten.
Die unteren Schränke (Pax) nutzen wir für Jacken und Schuhe, die oberen für die Aufbewahrung von Wintersachen etc.

P.S. IKEA hat Faktum aus dem Programm genommen. In der neuen Serie Metod gibt es m.W. keine Korpusse in 50er Breite. D.h. wer etwas ähnliches wie ich bauen will, muss entweder schnell sein (einige Zeit ist Faktum noch nachkaufbar) oder einen gleich breiten Pax-Korpus incl. Türen kürzen und den Sockel des Pax weglassen. - Für ein anderes Projekt habe ich das schon so gemacht.