Der moderne Pflanzen-Raumteiler

In einem Wohnzimmer steht ein mit Pflanzen dekorierter Raumteiler.
Pflanzen werten Zimmer nicht nur optisch auf, sondern eignen sich auch sehr gut als Raumteiler.

  • Schwierigkeit
    Mittel
  • Kosten
    50-75 €
  • Dauer
    3-4 h

Du möchtest einen großen Raum unterteilen – und du hast einen grünen Daumen? Dann ist ein mit Pflanzen dekorierter Raumteiler das perfekte Projekt für dich. Er bietet dir genügend Stellfläche für Töpfe und Möglichkeiten zum Aufhängen. Wir zeigen dir, wie du den Raumteiler aus Holz selber bauen kannst.

Kennst du schon unser 18-Volt-System? Dazu gehören unzählige Geräte für eine große Vielfalt an Anwendungen. Das Besondere auch bei nachfolgendem Projekt: Alle Anwendungen kannst du immer wieder mit dem gleichen Akku umsetzen. Einfach Akku abziehen, auf ein weiteres Gerät aus dem System stecken und weiter geht’s mit dem nächsten Arbeitsschritt.

Bei allen Schritten musst du natürlich streng auf deine Sicherheit achten und gewisse Vorkehrungen für den eigenen Schutz treffen. In unserer Übersicht findest du die korrekte Schutzkleidung für alle Anwendungen.

Du brauchst
Hilfsmittel
  • Bleistift
  • Meterstab
  • Geodreieck
  • Schraubzwingen
  • Malerset
Materialliste
  • 2 Multiplexplatten; 120x40x1,5cm
  • 4 Multiplexplatten; 10x40x1,5cm
  • 3 Kanthölzer; 200 x 3,5 x 3,5 cm
  • 8 Stahlwinkel; 4 x 4 x 1,5 cm
  • 4 Möbelrollen; Ø 5 cm mit Anschraubplatte und Kugellager
  • 40 Halbrundkopfschrauben; 4 x 25 mm
  • 12 Senkkopfschrauben mit Fräsrippen; 4 x 45 mm
  • 2 Senkkopfschrauben mit Fräsrippen; 4 x 60 mm
  • Lack: ca. 345 ml
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

Schritt 1 7

Trennwände montieren

Mit einem Akkubohrschrauber wird ein Metallwinkel an zwei Holzplatten geschraubt.
Klemme die beiden Platten fest zusammen, bevor zu mit dem Schrauben loslegst.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Passendes Bitset, Geodreieck, Bleistift, Schraubzwingen, Multiplexplatten; 120x40x1,5cm, 4 Multiplexplatten; 10x40x1,5cm, 8 Stahlwinkel; 4 x 4 x 1,5 cm, 4 Halbrundkopfschrauben; 4 x 25 mm

Zunächst auf einer der großen Multiplexplatten (1200 x 400 x 15 mm) die vier Trennwände (Multiplexplatten 100 x 400 x 15 mm) montieren. Diese werden jeweils mit zwei Stuhlwinkeln und vier Halbrundkopfschrauben befestigt. Die beiden äußeren Platten schließen dabei bündig mit der Außenkante ab. Die beiden Trennwände in der Mitte werden mit einem Seitenabstand von 395 mm parallel zur kurzen Seite platziert.

 

Schritt 2 7

Obere Platte montieren

Mit einem Akkubohrschrauber wird eine Holzplatte festgeschraubt.
Aufgrund der schmalen Seitenwände ist beim Setzen der Schrauben von oben Genauigkeit gefragt.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Passendes Bitset, Schraubzwingen, Holzkorpus aus Schritt 1, Multiplexplatte; 1200x400x15mm

Nun die zweite große Holzplatte auf die Unterkonstruktion legen und mit acht Senkkopfschrauben (4 x 45 mm) am Korpus befestigen. Der Seitenabstand der Schrauben beträgt dabei für die beiden äußeren Trennwände 75 mm. Für die mittleren Trennwände jeweils 402,5 mm. Der Seitenabstand zur langen Seite beträgt dabei immer 100 mm.

Schritt 3 7

Abschleifen

Ein Holzkorpus wird abgeschliffen.
Schleife vor allem die Kanten der Holzplatten gründlich ab.

Du brauchst: Multischleifer, Schleifpapier, Holzkorpus aus Schritt 1 und 2, Metallkleber

Um saubere, schöne Kanten zu erhalten und das Holz für das spätere Lackieren vorzubereiten, den Korpus anschließend mit einem Schleifblatt mit 120er Körnung nachschleifen.

Schritt 4 7

Kanthölzer kürzen

Ein Kantholz wird mir einer NanoBlade-Säge gekürzt.

Du brauchst: NanoBlade-Säge, nanoBLADE Wood Basic 50, Bleistift, Meterstab, Schraubzwingen, 3 Kanthölzer; 2000 x 35 x 35 mm

Anschließend eines der Kanthölzer auf eine Länge von 1360 mm und die beiden anderen auf 1780 mm kürzen.

Schritt 5 7

Kanthölzer bohren

Mit einem Akkubohrschrauber wird ein Loch in ein Kantholz gebohrt.
Mit einem Akkubohrschrauber wird ein Loch in ein Kantholz gebohrt.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Holzspiralbohrer, Bleistift, Meterstab, Schraubzwingen, Zugesägte Kanthölzer aus Schritt 4

Nun auf den beiden längeren Kanthölzern jeweils zwei Bohrlöcher einzeichnen. Diese müssen einen Seitenabstand von 25 mm und 100 mm zur kürzeren Seite haben. Diesen Arbeitsschritt mit dem kürzeren Kantholz wiederholen: Nun wird jeweils ein Bohrloch an beiden Enden des Korpus (Seitenabstand: 65 mm) eingezeichnet. Anschließend alle markierten Punkte mit einem 3-mm Holzspiralbohrer durchbohren. Dabei ein Opferholzbrett unterlegen, um die Arbeitsplatte nicht zu beschädigen.

Schritt 6 7

Kanthölzer montieren

Ein Kantholz wird an einen Holzkorpus geschraubt.
Achte darauf, dass die Kanthölzer mittig an den Korpus geschraubt werden.

Du brauchst: Akku-Schlagbohrschrauber, Passendes Bitset, Meterstab, Geodreieck, Vorgebohrte Kanthölzer aus Schritt 5, 4 Senkkopfschrauben mit Fräsrippen; 4 x 45 mm, 2 Senkkopfschrauben mit Fräsrippen; 4 x 60 mm

IIm folgenden Arbeitsschritt die beiden längeren Kanthölzer mittig und bündig zur Unterseite mit jeweils vier Senkkopfschrauben (4 x 45 mm) an den Korpus schrauben. Danach das dritte Kantholz (1360 mm) an den eingezeichneten Punkten mit zwei 4 x 60 mm Senkkopfschrauben oben quer an den längeren Kanthölzern befestigen.

Schritt 7 7

Löcher in die Wand bohren

Mit einem Akkubohrschrauber wird eine Möbelrolle an einen Holzkorpus geschraubt.
Wo genau die Rollen sitzen, ist nicht so wichtig. Sie sollten nur jeweils den gleichen Abstand zum Rand haben.

Du brauchst: Akku-Schlagbohrschrauber, Passendes Bitset, Bleistift, Geodreieck, Malerset, 16 Halbrundkopfschrauben; 4 x 25 mm, 4 Möbelrollen; Ø 50 mm mit Anschraubplatte und Kugellager, Lack: ca. 345 ml

Zum Schluss die vier Möbelrollen – in gleichmäßigem Abstand vom Rand – mit jeweils vier Halbrundkopfschrauben (4 x 25 mm) am Boden des Korpus befestigen. Nach Wunsch alle Holzteile in Weiß oder einer anderen beliebigen Farbe lackieren und nach Angaben auf der Lackdose trocknen lassen. Abschließend mit Pflanzen dekorieren: Fertig ist der grüne, urbane Raumteiler!