Gewächshaus selber bauen aus alten Fenstern

Auf einem Balkon steht ein selbstgebautes Gewächshaus mit einem alten Flügelfenster.
Auch bei großen Flügelfenstern passt das Gewächshaus noch perfekt auf den Balkon.

  • Schwierigkeit
    Schwer
  • Kosten
    100-150 €
  • Dauer
    6 h

Einleitung

Wusstest du, dass sich aus einem alten Fenster wunderbar ein Gewächshaus selber bauen lässt? Jetzt schon! Je nach Größe des Fensters lässt sich das Grundgerüst anpassen und bietet als kleines Häuschen viel Platz und Licht für Kräuter und andere Pflanzen. Wir zeigen dir die wichtigsten Schritte, die es beim Bau des Gewächshauses zu beachten gilt.

Kennst du schon unser 18-Volt-System? Dazu gehören unzählige Geräte für eine große Vielfalt an Anwendungen. Das Besondere auch bei nachfolgendem Projekt: Alle Anwendungen kannst du immer wieder mit dem gleichen Akku umsetzen. Einfach Akku abziehen, auf ein weiteres Gerät aus dem System stecken und weiter geht’s mit dem nächsten Arbeitsschritt.

Bei allen Schritten musst du natürlich streng auf deine Sicherheit achten und gewisse Vorkehrungen für den eigenen Schutz treffen. In unserer Übersicht findest du die korrekte Schutzkleidung für alle Anwendungen.

Du brauchst
Hilfsmittel
  • Bleistift
  • Schraubzwingen
  • Meterstab
  • Cutter
Materialliste
  • Altes Fenster mit Rahmen
  • Dreischichtplatte mit Stärke 19 mm (Größe abhängig vom verwendeten Fensterrahmen) für Bauteile A-D
  • Siebdruckplatte mit Stärke 22 mm für Bauteil E
  • Regalbrett Fichte mit Stärke 18 mm für Bauteil K
  • 12 Vierkanthölzer 60x40 mm für Bauteile F-H
  • 2 Vierkanthölzer 20x25 mm für Bauteil I
  • 1 Vierkantholz 45x4 5mm für Bauteil J
  • Holzschrauben 4x50 mm
  • Holzschrauben 4x35 mm
  • Teichfolie 0,5 mm
  • Lenkrollen mit Feststeller (für hohe Traglast)
  • Universal Spülenventil 1 ½“
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

Schritt 1 5

Maße für dein Projekt bestimmen

Auf einer Skizze sind mehrere Bauteile für einen Holzkorpus aufgezeichnet.
Mithilfe von Zollstock und Bleistift wird auf einer Holzplatte ein Maß abgetragen.
Mit einem Bleistift wird eine Linie auf einer Holzplatte entlang eines Fensterrahmens gezogen.
Auf einer Skizze sind zwei Seitenteile aufgezeichnet.

Du brauchst: Bleistift, Meterstab, Altes Fenster mit Rahmen, Dreischichtplatte mit Stärke 19 mm (Größe abhängig vom verwendeten Fensterrahmen) für Bauteile A-D, Siebdruckplatte mit Stärke 22 mm für Bauteil E

Die Front deines neuen Gewächshauses besteht aus einem alten (oder theoretisch auch neuen) Fensterrahmen. Je nachdem, welche Größe und Art du also als Rahmen nimmst, definieren sich auch die Größen der weiteren Bauteile des Korpus. Aus diesem Grund geben wir dir in der folgenden Anleitung nur die wichtigsten Schritte für dieses Projekt an die Hand und sagen dir, worauf du unbedingt achten solltest. Alle Maße musst du selbst bestimmen.

Auf der ersten Skizze oben erkennst du sämtliche Bauteile, die wir für den Korpus unseres Gewächshauses genutzt haben: Zwei Seitenteile A, eine Rückwand B, ein Dach C, eine vordere Blende D, sowie ein Boden E.
Um das Gewächshaus nachzubauen, benötigst du ebenfalls diese Bauteile – wie erwähnt jedoch in der für deinen Rahmen passenden Größe. Zur Orientierung: Die Breite von Blende, Dach und Boden entspricht der Breite des gewählten Fensterrahmens. Die Tiefe von Dach und Boden entspricht der Tiefe der Seitenwände.

Lege also eine ausreichend große Dreischichtplatte auf deine Arbeitsplatte und trage die Maße ab, die du für die Bauteile A bis D benötigst (Bild 2). Achte darauf, dass die spätere Vorderseite für den Fensterrahmen leicht angeschrägt ist. Um die Länge dieser Schräge zu bestimmten, kannst du die Diagonale entlang des Fensterrahmens zeichnen (Bild 3).
Auf der Skizze auf Bild 4 erkennst du noch einmal die Form der beiden Seitenteile A, die wir hier auf einer Platte aufgezeichnet haben.

Die Siebdruckplatte E für den Boden kannst du bereits zurechtgesägt im Baumarkt kaufen.

Schritt 2 5

Bauteile aussägen und schleifen

Mit einer Stichsäge wird ein Holzbrett durchgesägt.
Die Schnittkante eines Holzbrettes wird mit einem Multischleifer abgeschliffen.

Du brauchst: Multischleifer, Schleifpapier 80K-120K, Stichsäge, Stichsägeblatt HCS, T 101 B, Schraubzwingen, Bleistift, Meterstab, Dreischichtplatte mit Stärke 19 mm mit aufgezeichneten Maßen für die Bauteile A-D

Du hast sämtlich Maße abgemessen und mit Bleistift auf die Dreischichtplatten übertragen? Dann kannst du jetzt zur Stichsäge greifen und sorgfältig alle Einzelteile aussägen (Bild 1).

Sobald du damit fertig bist, solltest du unbedingt alle Schnittkanten noch einmal abschleifen (Bild 2).

Schritt 3 5

Gewächshaus zusammensetzen

Auf einer Skizze sind sämtliche Bauteile eines Gewächshauses zu erkennen.
Mit einem Akkubohrschrauber wird ein Vierkantholz an eine Holzplatte festgeschraubt.
Mit einem Akkubohrschrauber wird eine Holzplatte an einem Vierkantholz angebracht.
Mit einem Akkubohrschrauber wird eine Bodenplatte samt Rollen an einem Holzkorpus angebracht.

Du brauchst: Stichsäge, Stichsägeblatt HCS, T 101 B, Akku-Bohrschrauber, Passendes Bitset, Meterstab, Bleistift, Schraubzwingen, Alle Bauteile aus Schritt 1 & 2, 12 Vierkanthölzer 60x40 mm für Bauteile F-H, 1 Vierkantholz 45x45 mm für Bauteil J, Lenkrollen mit Feststeller (für hohe Traglast), Holzschrauben 4x50 mm, Holzschrauben 4x35 mm

Jetzt kannst du damit beginnen, den Korpus deines Gewächshauses zusammenzuschrauben. Auf der Skizze oben erkennst du genau, welches Bauteil an welche Stelle gehört (Bild 1).
Ganz wichtig: Damit die Konstruktion auch stabil wird, musst du mit Vierkanthölzern arbeiten. Die Positionen und Größen kannst du ebenfalls der Skizze sowie der Materialliste entnehmen. Die Längen sind natürlich wieder abhängig von deinen individuellen Maßen für die anderen Bauteile. Säge die Vierkanthölzer also entsprechend zurecht.

Beginne dann am besten damit, die Vierkanthölzer an der Rückwand B anzubringen (Bild 2). Anschließend lassen sich die Seitenteile problemlos festschrauben (Bild 3). Auch die anderen Bauteile lassen sich über diese Vorgehensweise einfach zum Korpus verschrauben.

Die Bodenplatte E solltest du natürlich zum Schluss anbringen – am besten mit bereits montierten Rollen (Bild 4).

Schritt 4 5

Innengestaltung

Eine Skizze zeigt die Seitenansicht einer Holzkonstruktion mit Rollen.
Mit einem Cuttermesser wird ein Stück Teichfolie abgeschnitten.

Du brauchst: Stichsäge, Stichsägeblatt HCS, T 101 B, Akku-Bohrschrauber, Passendes Bitset, Tacker (inkl. Klammern), Schraubzwingen, Cutter, Regalbrett Fichte mit Stärke 18 mm für Bauteil K, 2 Vierkanthölzer 20x25 mm für Bauteil I, Holzschrauben 4x50 mm, Holzschrauben 4x35 mm, Teichfolie 0,5 mm, Universal Spülenventil 1 ½“

Wenn der Korpus deines Gewächshauses soweit steht, kannst du ihn noch von innen ausgestalten. Hier gibt es natürlich keinerlei Vorgaben – gestalte das Innenleben so, wie du es für deine Pflanzen und Co benötigst.

In unserer Variante haben wir mithilfe von zwei weiteren Vierkanthölzern I noch ein Regalbrett K im oberen Bereich angebracht (siehe Skizze von Step 3 und Bild 1 in diesem Step). Auch hier muss selbstverständlich alles individuell zurechtgesägt werden.

Außerdem lohnt es sich, den unteren Bereich mit Teichfolie auszukleiden. Um die Teichfolie richtig zu befestigen, musst du ggf. einzelne Vierkanthölzer noch einmal abschrauben, die Folie dahinterklemmen und den überstehenden Rand mit einem Cuttermesser abtrennen (Bild 2).

Denke bei der Teichfolie ebenfalls daran, einen entsprechenden Ablauf einzubauen. Hierfür brauchst du natürlich auch ein passendes Loch in der Bodenplatte (siehe Skizze). Sobald alles richtig platziert ist, befestige die Teichfolie bspw. mit einem Tacker.  

Den unteren Bereich mit der Folie kannst du übrigens sehr gut nutzen, um ein kleines Kräuterbeet anzulegen. Wie du dabei vorgehst, erfährst du hier.

Schritt 5 5

Fensterrahmen anbringen

An einem Holzkorpus mit Fensterrahmen wird ein Fenster eingehängt.
Bevor du die Fenster einhängst, musst du den Rahmen am Korpus befestigen.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Passendes Bitset, Schraubzwingen, Altes Fenster mit Rahmen, Zusammengesetzter Holzkorpus aus Schritt 3, Holzschrauben 4x50 mm

Jetzt gilt es noch, das Gewächshaus zu finalisieren – natürlich mit dem Fenster. Um den Rahmen anzubringen, solltest du die Fenster aushängen und ihn mit Schraubzwingen am Korpus festklemmen. Fixiere den Rahmen anschließend mit jeweils 2 bis 3 Schrauben pro Seite.

Sobald alles festsitzt, kannst du die Fenster wieder einhängen.

Da dein neues Gewächshaus wahrscheinlich einen Platz an der frischen Luft bekommt, lohnt sich ein Anstrich mit wetterfestem Lack.

Wir wünschen viel Spaß beim Pflanzen!