Bosch Global
Werkzeuge für Heim & Garten

Zwei in eins: Baue dir eine Hantelbank, die du auch als Couchtisch nutzen kannst

Splitscreen: Links ist eine braune Hantelbank auf einem Wohnzimmer-Teppich zu sehen. Rechts steht ein brauner Couchtisch vor einem Sofa.
Die Hantelbank eignet sich nicht nur für schweißtreibende Workouts, sondern als Tisch auch für gemütliche Abende auf der Couch.
  • Schwierigkeit
    Schwer
  • Kosten
    100-200 €
  • Dauer
    1 d

Du willst mehr Fitness zuhause machen? Kein Problem: Mit unserer DIY-Hantelbank inklusive Gewichte aus Holz kannst du dein Muskeltraining einfach im Wohnzimmer absolvieren. Das Beste daran: Das Fitnessgerät nimmt keinen Platz in deiner Wohnung weg – denn um 180 Grad gedreht ist sie ein schicker Couchtisch. Wir zeigen dir, wie du das geniale Teil aus hochwertigem Holz selbst bauen kannst.

Du brauchst

Los geht's - Schritt für Schritt

Schritt121

Löcher markieren

Auf einer Arbeitsplatte liegt ein Holzbrett. Mithilfe von Winkelmesser und Bleistift werden darauf Maße abgetragen.

Markiere die Stellen für sogenannte Sacklochbohrungen.

Du brauchst: Schreinerwinkel, Bleistift, Skizze, 2x Holzbrett 1314x414

Für deine Hantelbank brauchst du unter anderem zwei große Holzplatten für die Seitenwände mit den Maßen 1314x414 mm. Säge sie dir zurecht oder lasse sie dir im Baumarkt auf die passende Größe sägen.

Nimm dir zunächst eine der beiden Platten vor. Hier müssen einige Markierungen für sogenannte Sacklochbohrungen eingezeichnet werden.

Lade dir hier eine Skizze herunter, in der alle entsprechenden Markierungen in rot angegeben sind. Nehme sie als Vorlage und übertrage die korrekten Stellen auf dein Brett.

Skizze 1 herunterladen

Schritt221

Sacklochbohrungen

Auf einer Arbeitsplatte steht eine Tischbohrmaschine. Mit ihr werden Bohrungen an einem Holzbrett durchgeführt.

Für die Sacklochbohrungen eignet sich am besten eine Tischbohrmaschine.

Du brauchst:
Tischbohrmaschine
,
Forstnerbohrer 20 mm
,
Schutzbrille, Gehörschutz, Skizze

Wie du in der Skizze siehst, müssen jetzt unterschiedlich große Löcher gebohrt werden. Nutze einen Forstnerbohrer mit 20mm Durchmesser für die beiden kleinen Löcher und einen mit 40mm Durchmesser für die restlichen, großen Löcher.

Für diesen Vorgang empfiehlt sich eine Tischbohrmaschine. Sie erlaubt ein ausrissfreies und staubfreies Bohren. Achte aber darauf, die Platte richtig zu sichern und ein Opferholz unterzulegen, damit du nicht in deine Arbeitsplatte bohrst.

Schritt321

Form aussägen

Eine Frau sägt mit einer Stichsäge eine Form eines Holzbretts aus.
Auf einem Holzbrett wird mithilfe einer länglichen Holzleiste eine Linie gezeichnet.
Eine Frau sägt mit einer Stichsäge eine Form eines Holzbretts aus.
Auf einem Holzbrett wird mithilfe einer länglichen Holzleiste eine Linie gezeichnet.

Wenn du alle Linien der Seitenwand aufgezeichnet hast, kannst du zur Säge greifen.

Mithilfe einer Holzleiste kannst du jetzt die gebohrten Löcher verbinden.

Wenn du alle Linien der Seitenwand aufgezeichnet hast, kannst du zur Säge greifen.

Mithilfe einer Holzleiste kannst du jetzt die gebohrten Löcher verbinden.

Du brauchst:
Stichsäge
,
Bleistift, Schraubzwingen, Schutzbrille, Arbeitshandschuhe, Gehörschutz, Skizze, Holzleiste

Bevor es ans Sägen geht, solltest du dir deine Schnittlinien vorzeichnen. Dafür verbindest du mit einem Bleistift und einer Holzleiste einfach die Außenkanten der gebohrten Löcher. Kontrolliere mit der Skizze noch einmal, ob alle Linien korrekt eingezeichnet sind.

Jetzt kannst du die Löcher als Einstieg nutzen und mit einer Stichsäge die gezeichneten Formen aussägen.

Schritt421

Seitenwände schleifen

Ein Holzbrett mit gesägten Löchern wird an den Kanten abgeschliffen.

Die erste Seitenwand deiner Hantelbank benötigt jetzt etwas Schliff.

Du brauchst:
Multischleifer
,
Schleifblatt-Set für Multischleifer
,
Schraubzwingen, Schutzbrille, Gehörschutz

Nach dem Sägen solltest du die fertige Form deiner Seitenwand vor dir haben. Schleife nun alle Schnittkanten gut ab. Wenn du hier einen 18 Volt Multischleifer nutzt, kannst du dich, da du im dritten Schritt die Stichsäge 18 Volt benutzt hast, innerhalb des 18 Volt-Systems bewegen und einen Akku für mehrere Geräte nutzen.

Deine Hantelbank hat natürlich auch noch eine zweite – identische – Seitenwand. Um diese zu fertigen, wiederholst jetzt du die Schritte 1 bis 4 mit einem weiteren Holzbrett mit den Maßen 1314x414 mm.

Schritt521

Bretter zur Ummantelung auf Gehrung sägen

Eine Frau hält zwei auf Gehrung gesägte Bretter aneinander.
Auf einem Holzbrett wird mit einem Meterstab ein Maß abgetragen.
Eine Frau stellt an einer Handkreissäge einen Winkel ein.
Ein Holzbrett wird in einem schrägen Winkel mit einer Handkreissäge zugeschnitten.
Eine Frau hält zwei auf Gehrung gesägte Bretter aneinander.
Auf einem Holzbrett wird mit einem Meterstab ein Maß abgetragen.

Deine auf Gehrung gesägten Kanten passen am Ende perfekt aufeinander.

Alle Maße für die Bretter zur Ummantelung findest du in der Skizze zum Download.

Bei der Handkreissäge PKS 18 LI lassen sich die Winkel zum Sägen perfekt einstellen.

Alle Bretter zur Ummantelung müssen zueinander passend auf Gehrung gesägt werden.

Deine auf Gehrung gesägten Kanten passen am Ende perfekt aufeinander.

Alle Maße für die Bretter zur Ummantelung findest du in der Skizze zum Download.

Du brauchst:
Handkreissägen
,
Meterstab, Bleistift, Schraubzwingen, Gehörschutz, Schutzbrille, Skizze, Sieben Holzbretter

Für die Ummantelung deiner Hantelbank benötigst du nun sieben weitere Bretter.

Damit diese sich auch perfekt aneinanderfügen, müssen alle Kanten auf Gehrung gesägt werden. Falls du das noch nie getan hast, findest du hier alles Wichtige über Gehrungsschnitte und entsprechende Einstellungen an deiner Säge.

Die exakten Maße und Gehrungswinkel für die Bretter zur Ummantelung der Hantelbank findest du in dieser Skizze.

Säge jetzt alle Bretter nach den vorgegebenen Maßen zurecht. Achte darauf, sie gut festzuklemmen und dich ausreichend zu schützen.

Wenn deine Handkreissäge ebenfalls aus dem 18 Volt System stammt, brauchst du auch hier nur kurz den Akku tauschen und kannst direkt weiterbauen. Nach dem Sägen lohnt es sich den Akku kurz aufzuladen. Dann ist er für die anderen Geräte in den nächsten Schritten immer einsatzbereit.

Kontrolliere am Ende kurz, ob deine gesägten Winkel zueinander passen.

Skizze 2 herunterladen

Schritt621

Bodenplatte und Seitenwand verbinden

Zwei Holzteile werden mit einer Schraubzwinge fixiert.
Eine Holzplatte wird im rechten Winkel auf ein großes Holzbrett gestellt. Mit einem Bleistift wird dabei eine Linie gezeichnet.
Auf einem gesägten Holzbrett wird Leim aufgetragen.
Zwei Holzteile werden mit einer Schraubzwinge fixiert.
Eine Holzplatte wird im rechten Winkel auf ein großes Holzbrett gestellt. Mit einem Bleistift wird dabei eine Linie gezeichnet.

Fixiere das Konstrukt mit Schraubzwingen, damit du im nächsten Schritt einfacher die Dübellöcher vorbohren kannst.

Nutze eines der Bretter der Ummantelung zur Markierung.

Mit Holzleim fixierst du vorübergehend die Seitenwand an der Bodenplatte.

Fixiere das Konstrukt mit Schraubzwingen, damit du im nächsten Schritt einfacher die Dübellöcher vorbohren kannst.

Nutze eines der Bretter der Ummantelung zur Markierung.

Du brauchst: Schraubzwingen, Bleistift, Holzleim

Alle Bretter gesägt?

Dann nimm dir jetzt die große Bodenplatte und eine Seitenwand aus Schritt 4 vor. Lege die Bodenplatte auf deine Arbeitsfläche und stell eines deiner Bretter zur Ummantelung senkrecht auf die kürzere Seite der Platte. Markiere auf der Bodenplatte die Breite des Bretts.

Lege nun das Brett der Ummantelung wieder weg und verleime die Unterseite der Seitenwand. Positioniere sie anschließend senkrecht auf der Bodenplatte: bündig zur langen Seite und mit dem richtigen – vorher markierten – Abstand zur kürzeren Seite.

Fixiere das Ganze mit Schraubzwingen.

Schritt721

Löcher der Seitenwand markieren und bohren

Mit einem Bohrer wird ein Loch in ein Holzbrett gebohrt.
Eine Frau markiert mit Winkelmesser und Bleistift eine Lochposition auf einem Holzbrett.
Mit einem Bohrer wird ein Loch in ein Holzbrett gebohrt.
Eine Frau markiert mit Winkelmesser und Bleistift eine Lochposition auf einem Holzbrett.

Jetzt kannst du zum Bohrer greifen.

Drehe die Konstruktion aus Schritt 6 komplett um, damit du die Löcher markieren kannst.

Jetzt kannst du zum Bohrer greifen.

Drehe die Konstruktion aus Schritt 6 komplett um, damit du die Löcher markieren kannst.

Du brauchst:
Akku-Bohrschrauber
,
Holzbohrer-Set
,
Schutzbrille, Arbeitshandschuhe, Gehörschutz, Schraubzwingen, Schreinerwinkel, Bleistift

Drehe die Bodenplatte mit der fixierten Seitenwand jetzt um und lege sie auf deine Arbeitsplatte.

Markiere auf der Bodenplatte die Bohrlöcher für die Dübel, um die Seitenwand zu fixieren: Setze die erste Markierung 5 cm vom Seitenrand – alle weiteren im Abstand von immer 25 cm.

Bohre anschließend die Löcher, sodass sie jeweils bis in die Seitenwand hineingehen.

Schritt821

Dübel setzen

Mit einem Multifunktionswerkzeug werden überstehende Dübelenden abgenommen.
In gebohrte Dübellöcher wird Holzleim gegeben.
Ein Holzdübel wird mit einem Hammer in einem Holzbrett versenkt.
Mit einem Multifunktionswerkzeug werden überstehende Dübelenden abgenommen.
In gebohrte Dübellöcher wird Holzleim gegeben.

Überstehende Dübelenden trennst du einfach ab.

Alle Dübel müssen mit Holzleim fixiert werden.

Setze mithilfe eines Hammers die Dübel bevor der Leim getrocknet ist.

Überstehende Dübelenden trennst du einfach ab.

Alle Dübel müssen mit Holzleim fixiert werden.

Du brauchst:
Akku-Multifunktionswerkzeug
,
Starlock Segmentsägeblatt für Holz
,
Holzleim, Schraubzwingen, Schutzbrille, Gehörschutz, Holzdübel

Verleime die gebohrten Dübellöcher und setze die Holzdübel mithilfe eines Hammers.
Je nach Tiefe deines Bohrlochs sollte der Dübel in etwa zu ¾ versenkt werden. Stelle sicher, dass die Dübel bis in deine Seitenwände reichen und säge überstehende Enden einfach ab.

Schritt921

Zweite Seitenwand montieren

Eine Frau bohrt von oben Löcher in eine Konstruktion aus mehreren Holzbrettern.

Nach der gleichen Vorgehensweise bringst du nun auch die zweite Seitenwand an.

Du brauchst:
Akku-Bohrschrauber
,
Holzbohrer-Set
,
Akku-Multifunktionswerkzeug
,
Starlock Segmentsägeblatt für Holz
,
Schraubzwingen, Bleistift, Holzleim, Schutzbrille, Arbeitshandschuhe, Gehörschutz, Schreinerwinkel, Holzdübel

Montiere nun auch die zweite Seitenwand (Achtung: richtig herum) an der Bodenplatte. Wiederhole dafür die Schritte 6 bis 8.

Schritt1021

Bretter zur Ummantelung anbringen

Ein schmales Holzbrett wird mit Leim auf einer Holzkonstruktion angebracht.

Alle bereits zurecht gesägten Bretter zur Ummantelung werden nun Schritt für Schritt an das Grundgerüst der Hantelbank angebracht.

Du brauchst:
Akku-Bohrschrauber
,
Holzbohrer-Set
,
Akku-Multifunktionswerkzeug
,
Starlock Segmentsägeblatt für Holz
,
Schraubzwingen, Bleistift, Holzleim, Schutzbrille, Arbeitshandschuhe, Gehörschutz, Schreinerwinkel, Holzdübel

Das Grundgerüst deiner Hantelbank steht nun. Fehlt noch die Ummantelung.

Daher werden jetzt alle entsprechenden Bretter nach und nach mit den Seitenteilen verbunden. Dabei gehst du immer wieder nach dem Prinzip aus den Schritten 6 bis 8 vor: Brett verleimen, festklemmen, Löcher bohren, Dübel setzen, Dübel abschneiden.

Schritt1121

Objekt abschleifen und beizen

Eine Frau trägt mit einem Lappen dunkle Holzbeize auf einer Holzbank auf.
Eine Frau schleift mit einem Schleifgerät eine Holzbank ab.
Eine Frau feuchtet mit einem Lappen eine Holzbank an.
Eine Frau trägt mit einem Lappen dunkle Holzbeize auf einer Holzbank auf.
Eine Frau schleift mit einem Schleifgerät eine Holzbank ab.

Mit Holzbeize verleihst du deiner Hantelbank einen hochwertigen, dunklen Look.

Wenn alle Bretter montiert sind, kannst du zum Schleifen übergehen.

Durch das Anfeuchten des Holzes stellen sich die Fasern auf. Dies hilft dir beim Feinschliff.

Mit Holzbeize verleihst du deiner Hantelbank einen hochwertigen, dunklen Look.

Wenn alle Bretter montiert sind, kannst du zum Schleifen übergehen.

Du brauchst:
Multischleifer
,
Schleifblatt-Set für Multischleifer mit der Körnung K 80
,
Schraubzwingen, Schutzbrille, Gehörschutz, Arbeitshandschuhe, Mundschutz

Box komplett ummantelt und überstehende Dübel abgesägt? Perfekt!

Im nächsten Schritt musst du nun zum Schleifer greifen und deine Bank einmal komplett bearbeiten. Für das erste grobe Anschleifen ist 80er Schleifpapier ausreichend. Achte besonders darauf, dass alle Dübelenden eben abgeschliffen sind.

Feuchte deine Bank anschließend mit einem nassen Lappen etwas an. Durch diese Maßnahme stellen sich die Holzfasern auf. Wenn du nach dem Trocknen nochmals mit feinem Schleifpapier drüber gehst, wird deine Bank schön glatt.

Du möchtest deiner Hantelbank jetzt noch einen hochwertigen, dunklen Look verleihen? Dann musst du dein Objekt beizen.

Trage die Holzbeize mit einem Lappen auf die Hantelbank auf und verreibe sie gleichmäßig. Je mehr Beize du nimmst, desto dunkler wird dein Objekt.

Schritt1221

Sitz- und Liegepolster bauen

Eine Frau nutzt einen Tacker, um einen Lederbezug an einem Holzbrett zu befestigen.
Eine Frau schneidet mit einem Cutter ein Stück Schaumstoff passend für ein Holzbrett zurecht.
Kleber wird auf eine Holzplatte gesprüht.
Eine Frau nutzt einen Tacker, um einen Lederbezug an einem Holzbrett zu befestigen.
Eine Frau schneidet mit einem Cutter ein Stück Schaumstoff passend für ein Holzbrett zurecht.

Nutze einen Tacker, um den Lederbezug zu fixieren.

Den Schaumstoff schneidest du mit einem Cutter auf die genaue Größe der Bretter zu.

Den Schaumstoff kannst du ganz einfach mit Sprühkleber befestigen.

Nutze einen Tacker, um den Lederbezug zu fixieren.

Den Schaumstoff schneidest du mit einem Cutter auf die genaue Größe der Bretter zu.

Du brauchst:
Akku-Tacker 3,6 LI
,
Cutter, Arbeitshandschuhe, Mundschutz, 2 Furnierplatten mit 6 mm Stärke: 570x300 mm und 675x300 mm, Schaumstoff, Leder

Jetzt fehlen nur noch die Sitz- und Liegepolster deiner Hantelbank.

Dafür brauchst du zunächst die beiden entsprechenden Bretter. Säge sie dir zurecht oder besorge sie in der passenden Größe im Baumarkt.

Lege nun eines der zurechtgesägten Bretter auf ein großes Stück Schaumstoff und schneide mit einem Cutter an den Kanten entlang.

Mit Sprühkleber fixierst du den Schaumstoff am Holzbrett.

Schneide anschließend ein grobes Stück Leder aus und lege die mit Schaumstoff beklebte Holzplatte darauf. Schlage die Enden des Leders um das Brett und fixiere sie mit Kleber und Tacker.

Wiederhole die Schritte für das zweite Rückenpolster.

Tipp
Tipp
Schneide das Leder an den Ecken etwas zurecht, um eine Überlappung zu vermeiden.
Schritt1321

Klettstreifen zurechtschneiden

Mit einem Cutter wird ein Stück von einem Klettstreifen abgeschnitten.

Schneide dir die Klettstreifen so zurecht, dass du damit den kompletten Rand der Unterseiten des Polsters abdecken kannst.

Du brauchst: Cutter, Klett

Mit selbstklebendem Klett kannst du die Rückenpolster an deiner Bank befestigen. Den Klett bekommst du als Rolle im Baumarkt.

Messe die Länge und Breite deiner Rückenpolster und schneide insgesamt acht passende Klettstreifen von der Rolle ab. Klebe sie anschließend auf die Unterseiten deiner beiden Polster.

Schritt1421

Sitz- und Liegepolster befestigen

Eine Frau bringt ein Polster auf einer Holzbank an.
Eine Frau löst einen Klebestreifen von einem Stück selbstklebendem Klett. Dieser ist auf einem Holzbrett angebracht.
Eine Frau bringt ein Polster auf einer Holzbank an.
Eine Frau löst einen Klebestreifen von einem Stück selbstklebendem Klett. Dieser ist auf einem Holzbrett angebracht.

Beim Anbringen der Polster solltest du dir ausreichend Zeit lassen und eher genauer arbeiten.

Alt-tag: Eine Frau löst einen Klebestreifen Lasse Flausch und Klett noch zusammen, bevor du das Rückenpolster anbringst. So passen beide am Ende perfekt aufeinander.

Beim Anbringen der Polster solltest du dir ausreichend Zeit lassen und eher genauer arbeiten.

Alt-tag: Eine Frau löst einen Klebestreifen Lasse Flausch und Klett noch zusammen, bevor du das Rückenpolster anbringst. So passen beide am Ende perfekt aufeinander.

Du brauchst:

Platziere die Rückenpolster jetzt auf deiner Bank.

Damit Klett und Flausch am Ende perfekt aufeinanderpassen, lässt du erstmal beides am Sitz- bzw. Rückenpolster kleben. Entferne die Klebestreifen und drücke das Polster an der korrekten Stelle auf die Holzbank.

Geschafft! Deine Hantelbank ist fertig. Wenn du nur mit deinem eigenen Körpergewicht trainieren willst (oder du einfach einen neuen Couchtisch gebraucht hast), kannst du jetzt direkt loslegen.

Wenn du dir allerdings noch ein paar coole DIY-Hanteln aus Holz bauen willst, folge einfach den nächsten Schritten:

Schritt1521

Sechseck-Formen sägen

Mit einer Stichsäge wird die Kante eines Holzstückes abgesägt.
Eine sechseckige Form wird mithilfe einer Schablone auf ein Stück Holz übertragen.
Mit einer Stichsäge wird die Kante eines Holzstückes abgesägt.
Eine sechseckige Form wird mithilfe einer Schablone auf ein Stück Holz übertragen.

Säge jetzt Kante für Kante ab, bis du sechs Sechsecke aus Holz vor dir hast.

Mit unserer Schablone zum Download kannst du die Form der Hanteln ganz einfach übertragen.

Säge jetzt Kante für Kante ab, bis du sechs Sechsecke aus Holz vor dir hast.

Mit unserer Schablone zum Download kannst du die Form der Hanteln ganz einfach übertragen.

Du brauchst:
Stichsäge
,
Bleistift, Schablone, Schraubzwingen, Schutzbrille, Arbeitshandschuhe, Gehörschutz, Sechs Holzbretter à 200x230 mm

Für ein richtiges Workout benötigst du natürlich zwei Hanteln. Da diese baugleich sind, zeigen wir dir hier, wie du ein Exemplar zusammenbaust. Für eine zweite Hantel wiederholst du die folgenden Schritte.

Für eine Hantel benötigst du zunächst sechs Holzplatten mit den Maßen von mindestens 200x230mm.

Aus den Holzplatten sägst du sechseckige Formen. Eine passende Schablone kannst du dir hier runterladen.

Drucke die Schablone maßstabstabsgetreu aus und lege sie auf das Holzbrett. Übertrage die Form mit einem Bleistift und säge entlang der gezeichneten Linien.

Die Schritte wiederholst du für alle sechs Platten.

Skizze 3 herunterladen

Schritt1621

Sechseck-Formen verleimen

Drei miteinander verleimte Holzplatte werden von mehreren Schraubzwingen zusammengepresst.
Drei kleine Holzbretter in sechseckiger Form werden miteinander verleimt.
Drei miteinander verleimte Holzplatte werden von mehreren Schraubzwingen zusammengepresst.
Drei kleine Holzbretter in sechseckiger Form werden miteinander verleimt.

Fixiere die verleimten Holzplatten von allen Seiten mit Schraubzwingen.

Aus den sechseckförmigen Holzplatten werden nun deine beiden Gewichte.

Fixiere die verleimten Holzplatten von allen Seiten mit Schraubzwingen.

Aus den sechseckförmigen Holzplatten werden nun deine beiden Gewichte.

Du brauchst: Holzleim, Schraubzwingen

Aus den sechs Sechseck-Formen baust du jetzt deine zwei Gewichte.

Dafür verleimst du zweimal drei der Holzplatten miteinander.

Fixiere die beiden Türmchen von allen Seiten mit Schraubzwingen und lasse sie trocknen.

Tipp
Tipp
Montiere die Schraubzwingen so, dass sie die Holzplatten sowohl von oben und unten, als auch von beiden Seiten zusammenpressen. Wenn du sie nur oben und unten fixierst, wandern sie auseinander.
Schritt1721

Stab messen und sägen

Ein Holzstab ist mit Schraubzwingen an einer Arbeitsplatte festgeklemmt und wird mit einer Stichsäge zurechtgesägt.
Auf einer Arbeitsplatte liegt ein dickerer Holzstab. Mit einem Meterstab wird eine bestimmte Länge abgemessen und markiert.
Ein Holzstab ist mit Schraubzwingen an einer Arbeitsplatte festgeklemmt und wird mit einer Stichsäge zurechtgesägt.
Auf einer Arbeitsplatte liegt ein dickerer Holzstab. Mit einem Meterstab wird eine bestimmte Länge abgemessen und markiert.

Nutze kleine Kanthölzer, um den runden Stab fest einzuklemmen.

Markiere die korrekte Länge für den Griff deiner Hanteln.

Nutze kleine Kanthölzer, um den runden Stab fest einzuklemmen.

Markiere die korrekte Länge für den Griff deiner Hanteln.

Du brauchst:
Stichsäge
,
Bleistift, Meterstab, Schraubzwingen, Schutzbrille, Arbeitshandschuhe, Gehörschutz, Holzstab mit ∅ 30 mm

Für den Griff deiner Hantel dient eine einfache Holzstange. Messe 264 mm für die richtige Länge ab und säge die Stange zurecht. Klemme dabei den Stab ordentlich fest.

Schritt1821

Löcher bohren

Mit einer Tischbohrmaschine wird in ein sechseckiges Holzobjekt gebohrt.
Auf einer Arbeitsplatte liegt ein Holzobjekt in sechseckiger Form. Mit einem Winkelmesser wird darauf die Mitte markiert.
Mit einer Tischbohrmaschine wird in ein sechseckiges Holzobjekt gebohrt.
Auf einer Arbeitsplatte liegt ein Holzobjekt in sechseckiger Form. Mit einem Winkelmesser wird darauf die Mitte markiert.

Für eine genaue Bohrung eignet sich eine Tischbohrmaschine perfekt.

Um deine Gewichte zu befestigen musst du zunächst jeweils die Mitte einzeichnen.

Für eine genaue Bohrung eignet sich eine Tischbohrmaschine perfekt.

Um deine Gewichte zu befestigen musst du zunächst jeweils die Mitte einzeichnen.

Du brauchst:
Tischbohrmaschine
,
Forstnerbohrer 30mm
,
Bleistift, Schreinerwinkel, Schutzbrille, Gehörschutz

Zeichne bei beiden Gewichten jetzt jeweils den Mittelpunkt ein.

Säge mit einem Forstnerbohrer jeweils ein Loch mittig in die verleimten Platten. Achtung: Bohre nur durch die oberen beiden Platten. Stelle deinen Bohrer entsprechend ein oder setze eine Markierung am Bohrer selbst. Als Richtwert kannst du hier 36mm nehmen.

Schritt1921

Schleifen

Ein Holzobjekt in sechseckiger Form wird abgeschliffen.

Jetzt kannst du wieder zum Schleifgerät greifen.

Du brauchst:
Multischleifer
,
Schleifblatt-Set für Multischleifer
,
Schraubzwingen, Schutzbrille, Gehörschutz, Arbeitshandschuhe, Mundschutz

Beide Holzgewichte musst du nun einmal komplett abschleifen.

Auch hier lohnt es sich natürlich auf einen 18 Volt Schleifer zurückzugreifen. Dann kannst du den Akku von Bohrer; Multifunktionsgerät oder Säge einfach weiter verwenden.

Schritt2021

Hantel-Elemente verleimen

Auf einer Arbeitsplatte steht eine Hantel aus Holz. Das Objekt wird mit zwei Händen gestützt.
In ein Bohrloch eines Holzobjektes wird Holzleim gegeben.
Auf einer Arbeitsplatte steht eine Hantel aus Holz. Das Objekt wird mit zwei Händen gestützt.
In ein Bohrloch eines Holzobjektes wird Holzleim gegeben.

Natürlich musst du die verleimte Hantel gut trocknen lassen, bevor du mit dem Training loslegst.

Holzleim ist völlig ausreichend, um deine beiden Gewichte mit dem Stab zu verbinden.

Natürlich musst du die verleimte Hantel gut trocknen lassen, bevor du mit dem Training loslegst.

Holzleim ist völlig ausreichend, um deine beiden Gewichte mit dem Stab zu verbinden.

Du brauchst: Holzleim

Verleime die beiden Gewichte jetzt noch mit der Holzstange.

Schritt2121

Beizen

Eine Hantel aus Holz wird mit dunkelbrauner Beize eingerieben.

Bringe die Hantel jetzt noch in einen einheitlichen Look mit deiner Hantelbank.

Du brauchst: Arbeitshandschuhe

Wenn du deine Hanteln im gleichen, dunklen Look wie deine Hantelbank haben möchtest, musst du sie nun nach dem gleichen Prinzip beizen.

Wir verstehen, wenn du nach diesem größeren Projekt die Hanteln erstmal links liegen lässt und deine Hantelbank zum Couchtisch verwandelst. Für dein nächstes Workout ist jetzt aber alles bereit! GET FIT!