Videotutorial: Hocker polstern – mit Tacker, Schaumstoff und Möbelstoff

Das Tutorial zeigt dir, wie du einen Hocker polsterst.

Deine Stühle oder Hocker in der Küche könnten mal einen neuen Look vertragen? Wir zeigen dir im Video-Tutorial, wie du die Sitzfläche eines Hockers polsterst. Die Technik kannst du ganz einfach auch bei anderen Sitzgelegenheiten anwenden. Nun brauchst du nur noch einen schönen Stoff und kannst starten!

So gehst du vor

Der Hocker mit der selbst gepolsterten Sitzfläche liegt auf einem Tisch.
Mit farbenfrohem Stoff und neu lackierten Beinen sieht der Hocker aus wie neu.
1 7

Vorbereitung, um einen Hocker polstern zu können:

Beim Polstern einer Sitzfläche helfen dir folgende Werkzeuge und Materialien: ein Akku-Bohrschrauber oder ein Akku-Schrauber , damit montierst du die Sitzfläche vorher ab, ein Schneidegerät für den Stoff (z.B. IXO mit Schneideaufsatz ), ein Schneidegerät für den Schaumstoff – eine große Schere oder ein Cuttermesser, ein Tacker , eine Schere, ein Meterstab sowie Bleistift, ein Bindfaden, um die Maße für den Stoff übertragen zu können, robuster Stoff und Schaumstoff in der Stärke deiner Wahl. Möchtest du auch die Beine neu gestalten? Dann schau dir unser Tutorial zum Metall schleifen und lackieren an.

Um den Hocker polstern zu können, wird die Sitzfläche mit einem Akku-Bohrschrauber abmontiert.
Schraube als erstes die Sitzfläche ab, um sie selbst polstern zu können.
2 7

Die Sitzfläche abschrauben:

Damit du beginnen kannst, den Hocker zu polstern, solltest du zuerst die Sitzfläche abschrauben. Je nachdem, wie stark das Material ist, benötigst du einen Akku-Bohrschrauber oder es reicht dir ein Akku-Schrauber.

  • Mit einem Bleistift und der abgeschraubten Sitzfläche wird das Polster ausgemessen.
    Um den Hocker zu polstern, misst du als erstes die Form des Schaumstoffs anhand der Sitzfläche aus.
  • Der Schaumstoff wird mit einer Schere ausgeschnitten.
    Nach dem Ausmessen schneidest du den Schaumstoff zu.
3 7

Die Größe des Polsters ausmessen und das Polster zuschneiden:

Mithilfe der abgeschraubten Sitzfläche misst du nun die Größe des Polsters aus. Lege sie einfach auf den Schaumstoff und zeichne die Form mit einem Bleistift nach. Danach schneidest du das Polster für deinen Hocker mit einem Cutter oder einer Schere entlang der gezeichneten Linie aus.

  • Das Polster und die Sitzfläche dienen als Orientierung für die Stoffgröße.
    Den Stoff legst du mit der schönen Seite nach außen hin und platzierst Sitzfläche und Polster darauf.
  • Zusätzlich zur Größe der Sitzfläche werden 1,5-mal die Höhe von Schaumstoff und Sitzfläche ergänzt.
    Der Stoff sollte 1,5-mal so groß sein wie die Höhe von Sitzfläche und Polster zusammen, damit du ihn gut fest tackern kannst.
  • Die Stoffgröße wird mithilfe von Bindfaden und Bleistift übertragen.
    Auf den Stoff überträgst du die benötigte Größe mit dem Bleistift und einem Bindfaden als Hilfe.
  • Der Stoff wird kreisrund mit einem IXO mit Schneideaufsatz ausgeschnitten.
    Sobald du die Größe auf den Stoff gezeichnet hast, kannst du ihn ausschneiden.
4 7

Die Stoffgröße ausmessen und ausschneiden:

Jetzt ist der Stoff an der Reihe, der später deine Sitzgelegenheit schmückt. Um die Größe festzulegen, misst du als erstes die Höhe von Polster und Sitzfläche übereinander aus und nimmst sie mal 1,5. Übertrage den errechneten Wert auf den Stoff. Dabei hilft es dir, wenn du Sitzfläche und Polster auf den Stoff legst – so kannst du die Mitte besser bestimmen. Wenn du einen Hocker polsterst, der eine runde Sitzfläche hat, kannst du den Kreis zum Ausschneiden auf den Stoff übertragen, indem du den Bleistift an einen Bindfaden knotest. Der Bindfaden muss dabei die vorher ausgemessene Länge haben. Halte das Ende in die Mitte und fahre dann den Kreis mit dem Bleistift nach. Wenn das erledigt ist, schneidest du den Stoff sorgfältig aus – entweder mit einer Schere oder ganz entspannt mit dem IXO und dem passenden Schneideaufsatz.

  • Den Hocker polstern: Der Stoff wird mit einem Tacker an der Sitzfläche und dem Polster befestigt.
    Tackere den Stoff zunächst auf einer Seite fest. Schlage ihn vorher nach innen um, damit eine schöne Kante entsteht.
  • Die Sitzfläche von oben: Nach und nach wird der Stoff fest getackert.
    So beziehst du die Sitzfläche und das Polster nach und nach mit dem Stoff.
5 7

Den Stoff festtackern – bei einer runden Sitzfläche:

Jetzt kommt die etwas schwierigere Arbeit: Den Stoff an der Sitzfläche befestigen. Dafür legst du ihn mit der rechten Seite nach unten und platzierst den ausgeschnittenen Schaumstoff darauf und im Anschluss die Sitzfläche mit der Unterseite zuoberst. Nun schlägst du den Stoff an einer Seite um und tackerst ihn fest. Dabei schlägst du den Stoff um, sodass eine schöne Kante entsteht. Das wiederholst du auf der gegenüberliegenden Seite. Ziehe den Stoff vor dem Tackern noch einmal ordentlich glatt. Die jetzt noch übrigen Halbkreise schließt du, indem du in regelmäßigen Abständen den Stoff in Falten schlägst und ihn so nach und nach festtackerst. Idealerweise zeigen alle Falten am Ende in eine Richtung, so ist das Ergebnis besonders sauber. Jetzt bist du schon fast fertig damit, deinen Hocker zu polstern!

Tipp
WELCHE TACKERKLAMMERN BRAUCHST DU?
Als Faustregel für die Länge der Klammern kannst du dir Folgendes merken: Sie sollten mindestens so lang wie die doppelte Stoffdicke sein. Bei härterem Stoff nimmst du tendenziell kürzere Klammern, bei weicherem Stoff eher längere. Die meisten Anwendungen können mit den mitgelieferten Klammern (in der Regel 8mm) durchgeführt werden. Die Standard-Tacker sind normalerweise für Klammergrößen von 4mm bis 10mm geeignet.
  • An einer eckigen Sitzfläche wird der Stoff befestigt.
    Bei einer eckigen Sitzfläche bringst du den Stoff zunächst auf einer Seite an.
  • An der Ecke der Sitzfläche wird der Stoff umgeschlagen und mit einem Tacker befestigt.
    Schlage den Stoff an den Ecken sauber um und tackere ihn fest.
6 7

Eine Ecke tackern, oder: den Stoff auf einer eckigen Sitzfläche befestigen:

Eine eckige Sitzfläche selbst zu polstern ist etwas einfacher, als eine runde Fläche mit Stoff zu bespannen. Du beginnst auf einer Seite und befestigst den Stoff mittig, danach gehst du zur gegenüberliegenden Seite und machst das Gleiche. Ziehe den Stoff vor dem Tackern am besten noch einmal stramm. An den Ecken schlägst du den Stoff um, sodass eine gerade Kante entsteht. Die Tackernadeln setzt du nah an die Ecken. Achte darauf, dass kein Holz mehr hervorguckt. Dann nur noch die restlichen Seiten festtackern und schon ist die Sitzfläche fertig mit Stoff bespannt.

Tipp
GUT KLAMMERN WILL WEILE HABEN
Wenn du eine Klammer setzt, hältst du den Tacker am besten nach dem Abdrücken noch ein wenig auf der Stelle und übst ein bisschen Druck aus. So gehst du sicher, dass die Klammer fest an Ort und Stelle sitzt und lange hält. Gerade bei festeren Stoffen und hartem Holz solltest du etwas länger aufsetzen.
Die Beine des Hockers werden an die neue Sitzfläche geschraubt.
Jetzt brauchst du nur die Beine wieder an die Sitzfläche schrauben.
7 7

Die Stuhlbeine wieder festschrauben:

Fehlt nur noch der letzte Schritt, die Beine wieder an den selbst gepolsterten Hocker schrauben. Dann kannst du schon Platz nehmen – auf deinem neuen Sitzmöbel! Übrigens erklärt unser Tutorial nicht nur, wie du einen Hocker selbst polsterst. Du kannst dir damit auch ganz einfach deine Sitzgelegenheit für den Boden selbst bauen. Dafür brauchst du nur eine stabile Holzplatte, etwa eine Spanplatte in einer Stärke von 18 bis 22mm – und die oben beschriebenen Materialien. Verfahre mit der Spanplatte wie mit der Sitzfläche: Schneide Schaumstoff und Stoff der Größe entsprechend zu und polstere die Platte damit. Umdrehen und fertig ist dein DIY-Sitzkissen.

Tipp
ZUSAMMENFASSUNG: EINEN HOCKER SELBST POLSTERN – SCHRITT FÜR SCHRITT ERKLÄRT
1. Die Sitzfläche abmontieren.
2. Schaumstoff und Stoff ausmessen und mit Schere oder Cuttermesser beziehungsweise Schere oder IXO mit Schneideaufsatz zurechtschneiden.
3. Den Stoff mit der rechten Seite nach unten legen, den Schaumstoff darauflegen und darauf die zu polsternde Sitzfläche mit der Unterseite zuoberst platzieren.
4. Den Stoff auf einer Seite mittig festtackern.
5. Den Stoff strammziehen und auf der gegenüberliegenden Seite ebenfalls mittig festtackern.
6. Die restlichen Klammern bis zur Ecke setzen. Für die Ecken den Stoff zu einer geraden Kante umschlagen und festtackern. Bei runden Sitzflächen: Den Stoff in regelmäßigen Abständen in Falten legen und diese mit Klammern fixieren.