Bosch Global
Werkzeuge für Heim & Garten

Hühnerstall bauen – Anleitung und Tipps

Ein Huhn wird im grünen Gras von einer Frau mit Körnern gefüttert
Hühner brauchen Auslauf und frische Luft, um glücklich zu sein – und einen artgerechten Unterschlupf für die Nacht und zum Nisten.
  • Schwierigkeit
    Leicht
  • Kosten
    > 300 €
  • Dauer
    > 1 Tage

Einleitung

Was gibt es Besseres zum Frühstück als frische Eier von glücklichen Hühnern aus dem eigenen Garten? Neben selbst angebautem Obst und Gemüse ist das tägliche Frühstücksei der nächste Schritt zur partiellen Selbstversorgung in Bio-Qualität. Diesen Traum kannst du leichter in die Tat umsetzen, als du vielleicht denkst. Alles, was du dafür brauchst, ist ein freies Wochenende und ein wenig handwerkliches Geschick. Bei uns erfährst du nicht nur, wie du den eigenen Hühnerstall selber baust, sondern auch, welche Hühner besonders gut für Anfänger geeignet sind und was bei der artgerechten Haltung zu beachten ist.

Viele weitere Ideen für Tierliebhaber findest du in unserem DIY-Bereich für Hund, Katze, Vogel und Co. Lass dich inspirieren! Wer Hühner hält, hat bestimmt auch Platz für Kaninchen: Sieh dir also auch an, wie du einen Kaninchenstall selber baust.

 

Du brauchst

Planung

Du willst ein Hühnerhaus selber bauen? Dann orientiere dich bei deiner Planung zunächst einmal an der Anzahl der Hühner, die in deinem Garten ein Zuhause finden sollen. Sie spielt nicht nur eine Rolle bei der Fläche von Stall und Freilaufgehege, sondern auch bei der Ausstattung.

Welche Vorschriften muss ich bei der Hühnerhaltung im Garten beachten?

Bevor es an den selbstgebauten Hühnerstall geht, solltest du dich mit einigen geltenden Vorschriften vertraut machen.

  • Benötige ich eine Baugenehmigung für meinen DIY-Hühnerstall?

Wir haben uns bei diesem DIY-Projekt für einen mobilen Hühnerstall entschieden. Für diese Variante ist in Deutschland keine Baugenehmigung erforderlich. Solltest du einen feststehenden Stall für deine Hühner bauen wollen, erkundige dich vorab bei deinem zuständigen Bauamt. Die Regelungen hierfür unterscheiden sich von Region zu Region.

  • Das Tierschutzgesetz

In Deutschland gelten für Gartenhühner dieselben tierschutzrechtlichen Richtlinien wie für die Artgenossen in Legebatterien. Ein Quadratmeter gilt darin als ausreichend für 9 Hühner. Wir stützen uns für unseren selbstgebauten Hühnerstall aber auf Empfehlungen für eine artgerechtere Hühnerhaltung, wie sie beispielsweise zahlreiche Tierschutzverbände ausgeben. Deshalb bieten wir unseren Hühnern neben ausreichendem Auslauf auch einen komfortablen Schlafplatz und ein gemütliches Legenest für die Eiablage an.

  • Impf- und Meldepflicht

Jedes Huhn muss in Deutschland beim zuständigen Veterinäramt registriert sein. Dazu kommt die Anmeldung bei der Tierseuchenkasse. Alle Hühner müssen regelmäßig (alle 3 Monate) gegen die Newcastle-Krankheit geimpft werden. Du musst jedoch nicht viermal im Jahr deine Hühner einsammeln und mit ihnen zum Tierarzt wandern. Die notwendige Impfung kannst du ganz leicht über das Trinkwasser verabreichen. Kostspielig wird es für dich dabei auch nicht: 500 Dosierungen erhältst du schon ab 7 EUR, was beispielsweise 20 Hühnern für ganze 6 Jahre den nötigen Impfschutz liefert.

  • Lärmbelästigung und das Nachbarschaftsrecht

Auf einen Hahn solltest du bei deinem DIY-Hühnerstall verzichten, sofern du nicht sehr abgelegen wohnst. Zwar sind sie besonders prachtvoll und schön anzusehen, haben aber leider einen großen Nachteil – sie sind extrem laut. Deine Nachbarn werden sicherlich nichts gegen ein paar Hühner haben, vor allem wenn es ab und an ein leckeres Frühstücksei für sie gibt, jedoch kann die Stimmung bei Lärmbelästigung am frühen Morgen auch gerne mal kippen. Deine Hennen werden es dir nicht übelnehmen. Die Lieblingshennen eines jeden Hahns sehen nicht selten etwas zerrupft aus. Der Eierproduktion schadet ein fehlender Hahn ohnehin nicht.

 

Welche Hühner eignen sich besonders gut für Anfänger?

Du willst deinen Hühnerstall selbst bauen und natürlich auch selbst entscheiden, wer dort einzieht, doch nicht alle Hühnerarten sind etwas für Anfänger. Wir haben dir eine Liste mit ein paar Arten zusammengestellt, die als besonders pflegeleicht und zutraulich gelten. Manche von ihnen haben auch nicht viel Lust aufs Fliegen, was den Auslauf im offenen Gehege problemlos gestaltet. Sind in deiner Region viele Greifvögel unterwegs, solltest du den Auslauf dennoch nach oben hin absichern.

 

Name

Eigenschaften

Gewicht

Legeleistung

Mindestgewicht der
Bruteier

Farbe der Eier

Araucana

robust, zutraulich, friedlich

Huhn 1,6–2 kg

Hahn 2–2,5 kg

180 Eier/Jahr

50 g

grün

Zwerg-Wyandotten

robust, zutraulich, kälteunempfindlich

Huhn 0,9–1 kg

Hahn 1,1–1,3 kg

180 Eier/Jahr

40 g

cremefarben

Plymouth Rocks

robust, zutraulich, friedlich, winterleger, Hähne vertragen sich

Huhn 2,5–3 kg

Hahn 3–3,5 kg

180 Eier/Jahr

55 g

gelb-braun

Barnevelder

robust, zutraulich, friedlich, winterleger, fliegen nicht

Huhn 2,5–2,7 kg

Hahn 3–3,5 kg

180 Eier/Jahr

65 g

braun

Zwerg- Barnevelder

robust, zutraulich, friedlich, fliegen nicht

Huhn 0,9–1 kg

Hahn 1,1–1,2 kg

150 Eier/Jahr

40 g

braun

New Hampshire

robust, friedlich, kälteempfindlich

Huhn 2,25–2,7 kg

Hahn 3–3,5 kg

250 Eier/Jahr

55 g

braun

Vorwerkhühner

robust, zutraulich, friedlich, Hähne vertragen sich

Huhn 2–2,5 kg

Hahn 2,5–3 kg

160 Eier/Jahr

55 g

cremefarben

Cochin

Federfüßer, robust, friedlich, fliegen nicht

Huhn 3–4,5 kg

Hahn 3,5–5,5 kg

160 Eier/Jahr

54 g

gelb-braun

 

Fast alle aufgelisteten Hühner gibt es auch in einer Zwergvariante. Diese sind deutlich kleiner, legen aber meistens fast genauso viele Eier wie ihre größeren Artgenossen. Du kannst Hühner verschiedener Rassen gemeinsam halten, achte jedoch darauf, dass sie ungefähr gleich groß sind. Besonders große Hühner sollte man nicht zusammen mit Zwerghühnern halten. Die Hühner in unserer Liste eignen sich auch prima als Haustiere für Jung und Alt.

Tipp
Achtung
Hühner sind sehr soziale Tiere und sollten niemals einzeln gehalten werden. Wenn du dich also dazu entscheidest, Hühner zu halten, brauchst du mindestens zwei.

Wie viel Platz braucht ein Huhn?

Hühner brauchen nicht viel, um glücklich zu sein – außer Wasser und Futter vor allem einen geeigneten Rückzugsort in Form eines regelmäßig gesäuberten Stalls und genügend Auslauf im Freien.

Die Faustregel besagt, dass du maximal 3 Tiere pro Quadratmeter Stallfläche halten solltest. Größere Arten benötigen natürlich mehr Platz. Bedenke auch, dass du den Stall mit Tränke, Futterstelle, Sandbad und Legenestern ausstatten musst. Tagsüber verbringen Hühner ihre Zeit gerne im Freien, während sie nachts auf hochgelegenen Sitzstangen schlafen. Ein größeres Hühnerhaus solltest du so anlegen, dass du bequem darin stehen und arbeiten kannst. Bei einem kleineren selbstgebauten Hühnerstall gilt, dass er mindestens eine lichte Höhe von 80 cm haben sollte.

Anzahl der Hühner

Grundfläche

Fensterfläche

3

1–1,5 m²

0,2 m²

5

2 m²

0,4 m²

8

3 m²

0,6 m²

10

4 m²

0,8 m²

20

8 m²

1,5 m²

 

Wenn du deinen Hühnern im Garten genügend Auslauf im Freien gönnen möchtest, solltest du 5 bis 10 Quadratmeter pro Tier einkalkulieren.

Tipp
Freilauf
Gesunde und glückliche Hühner legen mehr Eier. Je mehr Freilauf deinen Hühnern zur Verfügung steht, desto besser.

Welches Material eignet sich am besten für den Bau meines Hühnerstalls?

Im Handel sind Bausätze aus allen möglichen Materialien erhältlich. Die Variante aus Kunststoff ist zwar nicht sehr beständig, jedoch besonders einfach zu reinigen.

Wer auf natürlichere Materialien zurückgreifen möchte, sollte sich eher für einen Hühnerstall aus Holz oder Stein entscheiden.

Einen Hühnerstall aus Holz zu bauen, ist auch mit geringen Vorkenntnissen möglich. Holz muss aber vorab gegen Witterungseinflüsse geschützt werden und bedarf regelmäßiger Pflege, damit der Stall deinen Hühnern lange erhalten bleibt. Gerade Sperrholz ist für den Bau eines mobilen Hühnerstalls besonders interessant. Die Konstruktion ist viel leichter als eine ähnliche Bauweise aus herkömmlichen Holzbalken und lässt sich somit einfacher bewegen. Sollen deine Hühner permanent draußen leben, musst du allerdings im Winter für eine gute Dämmung sorgen.

Möchtest du einen festen Hühnerstall bauen, solltest du dich für eine Variante aus Stein entscheiden. Stein ist robust, beständig und bietet deinen Hühnern mehr Schutz vor Witterung und Fressfeinden. Du musst jedoch auch wissen, wie man mauert, verputzt und ein Fundament aus Beton legt, da all das für einen Hühnerstall aus Stein notwendig ist.

Bauen, Basteln und Heimwerken ist unsere Leidenschaft. Sobald du mit dem Hühnerstall Marke Eigenbau fertig bist, sieh dir unsere vielen anderen Gartenprojekte an: Mit unseren Anleitungen kannst du beispielsweise einen Geräteschuppen selber bauen oder ein Gewächshaus aus alten Fenstern. Über ein DIY-Baumhaus werden sich deine Kinder freuen, aber es gibt auch etwas einfachere Projekte, zum Beispiel eine bunte Gartenbank zum Selberbauen. Und wenn du den Hühnern einfach mal in Ruhe zuschauen willst, bau dir einen DIY-Schaukelstuhl aus alten Reifen.

Los geht’s – Schritt für Schritt

Nachfolgend erläutern wir, wie du einen mobilen Hühnerstall aus Sperrholz baust. Die genaue Größe, die Anzahl der Fenster und alle weiteren Details solltest du der Anzahl der Hühner anpassen.

Schritt110

Vermessen und planen

Du brauchst:

Erstelle dir zunächst einen detaillierten Plan inklusive Skizze, der die notwendige Größe für die Anzahl deiner Hühner berücksichtigt. Markiere den Boden, auf dem dein DIY-Hühnerstall stehen soll, und berücksichtige dabei die Lage zur Sonne (Südlage sorgt für mehr Wärme und Sonnenlicht). Platziere deinen Stall und den Auslauf nach Möglichkeit auf einer Anhöhe, um Probleme mit Wasser und Schlamm zu vermeiden.

Schritt210

Grundgerüst bauen

Ein Mann sägt mit einer NanoBlade-Säge von Bosch durch ein Brett

Zum Zuschneiden von Balken und Brettern eignet sich z. B. eine NanoBlade-Säge.

Du brauchst:

 

Schneide die Holzbalken deiner Zeichnung entsprechend mit einer Säge zu, z. B. mit einer NanoBlade-Säge. Wir halten Video-Tutorials für Sägen auf unserem YouTube-Kanal bereit. Deine Konstruktion sollte auf Stelzen stehen, damit dein Hühnerstall nicht direkt auf dem Boden aufliegt. Die optimale Höhe liegt zwischen 25 und 30 cm. So sind deine Hühner besser vor Fressfeinden und Schädlingen geschützt. Nachdem dein Grundgerüst fertig verschraubt und mit Keilen in den inneren Ecken stabilisiert ist, kannst du die Boden-Holzplatte(n) anbringen und verschrauben.

Schritt310

Obergestell bauen

Du brauchst:

So gehst du auch beim Obergestell vor (ohne das Montieren einer Platte). Denke daran, dass das Dach eine gewisse Neigung haben sollte und das Obergestell und die Seitenwände daher hinten kürzer sind als vorne. Lege das Obergestell bündig auf das Grundgestell. Bringe nun an jeder Ecke vorher ausgesägte Keile an, die du danach ausschließlich mit dem Grundgestell verschraubst, nicht mit dem Obergestell. So kannst du das Obergestell jederzeit abnehmen, was bei der Reinigung und dem Transport sehr hilfreich ist. Für zusätzliche Stabilität kannst du Ober- und Grundgestell mit Winkeln verschrauben. Diese lassen sich bei Bedarf noch leicht genug entfernen, und so trotzt der Hühnerstall auch stärkerem Wind.

Schritt410

Seitenwände anbringen

Du brauchst:

Bringe nun die Seitenwände an dein Obergestell an. Säge die Bretter passend zur Länge der Wand zu und beachte, dass du auch Fenster und einen Ausgang für deinen Hühnerstall einplanst. Lege die Tür so an, dass du auch die Eier leicht erreichen kannst.

Schritt510

Fensterscheibe einsetzen

Du brauchst:

Verwende hierfür am besten Plexiglas. Setze die Plexiglasscheibe in die vorher ausgesägten Fensteröffnungen ein. Diese sollte rund ein Fünftel der gesamten Wandfläche betragen. Im Anschluss bringst du Balken an der Innen- und Außenseite der Wand an, die als Fensterrahmen dienen. Für zusätzlichen Schutz vor tierischen Räubern kannst du die Fensterscheibe von außen mit einem Gitter versehen. Damit das Gitter optisch nicht so heraussticht, verschraubst du es hinter dem Rahmen.

Tipp
Tipp
Gestalte das Fenster so, dass du die Scheibe im Sommer leicht von innen herausnehmen kannst. So staut sich keine Hitze und deine Hühner sind dennoch durch das Gitter vor Fressfeinden geschützt.
Schritt610

Sitzstange anbringen

Du brauchst:

Die Sitzstange bringst du bei einem größeren Stall idealerweise rund einen Meter über dem Boden an. Bei einem kleineren DIY-Hühnerstall mit einer lichten Höhe von 80 cm muss die Stange natürlich nach oben hin genug Platz für die Hühner lassen. Damit die Stange auch gerade hängt, vermisst du am einfachsten vom Boden aus und markierst die Position an den gegenüberliegenden Wänden. Bring zunächst eine Seite der Stange an, nimm eine Wasserwaage bzw. einen Linienlaser zur Hand und gehe sicher, dass die Stange waagerecht hängt. Verschraube danach die andere Seite. Die Sitzstange sollte nicht zu nah am Fenster liegen, da es den Hennen ansonsten zu hell werden kann.

Schritt710

Dach anbringen

Du brauchst:

Für das Dach nutzt du am besten Dachpappe oder Wellblech. Achte auf eine Neigung von mindestens 5 %, damit Regenwasser leicht abfließen kann. Es dürfen keine Lücken zwischen Dach und Wänden entstehen, damit weder Schädlinge wie Mäuse und Ratten noch Raubtiere wie Marder oder Füchse in den Stall gelangen können. Das Dach muss deshalb auch fest aufliegen. Bei einem kleinen DIY-Hühnerhaus, z. B. für nur 3 Hühner, könntest du das Dach auch so konstruieren, dass du es aufklappen kannst, damit du immer gut an die Eier kommst. Dann muss es aber mit Riegeln gegen Fressfeinde gesichert sein.

Schritt810

Hühnerstall abschleifen und anstreichen

Du brauchst:

Damit sich deine Hühner nicht verletzen, solltest du alle Ecken und Kanten gründlich abschleifen. Sieh dir dazu unsere Video-Tutorials für Schleifgeräte und unseren Schleif-Guide an. Achte auch auf hervorstehende Schraubenköpfe. Das Holz musst du zusätzlich gegen Witterungseinflüsse lackieren, damit es möglichst beständig ist. Lass dich am besten zu umwelt- und vogelfreundlichen Produkten beraten. Wenn du lieber sprühst, statt zu malen, hilft dir unser Artikel zum Farbsprühsystem weiter.

Schritt910

Tür und Hühnerleiter anbringen

Du brauchst:

Bringe nun eine kleine Tür mit Scharnieren an die dafür vorgesehene Öffnung an. Ein einfacher Riegel reicht schon zum Verschließen aus. Für die Hühnerleiter eignet sich ein Brett mit Sprossen, das du in einem nicht zu steilen Winkel von der Türöffnung zum Boden verlegst und mit dem Gestell verschraubst.

Schritt1010

Auslauf bauen

Du brauchst:

Für dein Außengestell nutzt du wieder Holzbalken und Gitterdraht. Verschraube die Balken und bringe den Gitterdraht sorgfältig an, damit keine Fressfeinde in das Gehege gelangen und deine Hühner nicht auf Wanderschaft gehen können. Das Außengestell schraubst du danach mit Winkeln lückenlos an deinen Hühnerstall.

Gratulation! Jetzt müssen deine Hühner nur noch in ihr neues Zuhause einziehen. Stelle ihnen auch eine Futterstelle, einen Wassertrog und genügend Nester bereit. Ein Kotbrett unter der Sitzstange gestaltet die Reinigung deutlich einfacher.

In unserer Heimwerker-Community findest du übrigens ein etwas aufwändigeres DIY-Projekt für einen Hühnerstall auf Rädern.

Hättest du gerne noch mehr tierische Untermieter in deinem Garten? Du kannst beispielsweise ein Igelhaus selber bauen, aber wir haben auch eine Anleitung für ein einfaches Vogelfutterhaus und für einen DIY-Nistkasten im Programm. Auch ein Insektenhotel zum Selberbauen ist ein lohnendes Projekt. So kannst du dem lebendigen Treiben in deinem Garten vom Fenster aus oder auch aus deinem Gartenhaus zuschauen. Du hast noch kein Gartenhaus? Na, dann wird es höchste Zeit! Mit unserem Tutorial für ein Gartenhaus zum Selberbauen kannst du dir auch diesen Traum leicht erfüllen. Nächtliche Besucher sind ebenfalls eine Bereicherung für deinen Garten: Sieh dir an, wie du einen Fledermauskasten selber bauen kannst.