Kräuterbeet auf dem Balkon anlegen

Über einem Balkongeländer hängt ein befülltes Kräuterbeet.
Je nachdem, wieviel Sonne dein Balkon abbekommt, solltest du dein Kräuterbeet anlegen.

  • Schwierigkeit
    Leicht
  • Kosten
    30-50 €
  • Dauer
    1-2 h

Einleitung

Mit Kräutern wie Minze, Petersilie oder Rosmarin lassen sich viele Gerichte verfeinern – besonders wenn sie ganz frisch sind. Deshalb verraten wir dir, wie du dein eigenes Kräuterbeet anlegst und was du beim Einpflanzen beachten musst. Und das nicht nur für Gartenbesitzer: Unser Kräuterkasten lässt sich ganz einfach über das Balkongeländer hängen.

Kennst du schon unser 18-Volt-System? Dazu gehören unzählige Geräte für eine große Vielfalt an Anwendungen. Das Besondere auch bei nachfolgendem Projekt: Alle Anwendungen kannst du immer wieder mit dem gleichen Akku umsetzen. Einfach Akku abziehen, auf ein weiteres Gerät aus dem System stecken und weiter geht’s mit dem nächsten Arbeitsschritt.
 

Du brauchst
Hilfsmittel
  • Kleine Schaufel
  • Kleine Harke
  • Cuttermesser
Materialliste
  • Plastikfolie
  • Kleines PVC-Rohr
  • Drainage- oder Fliesmatte
  • Gehäckseltes Holz
  • Komposterde
  • Garten- und Hochbeeterde
  • Kräuter zum Einpflanzen
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

Schritt 1 4

Drainagemöglichkeit schaffen

In einem kleinen Beetkasten aus Holz ist eine Plastikfolie ausgelegt.
In einen Beetkasten aus Holz wird eine Drainagematte eingesetzt.
In einen Beetkasten aus Holz wird Häckselgut gegeben.

Du brauchst: Cuttermesser, Plastikfolie, Kleines PVC-Rohr, Drainage- oder Fliesmatte, Gehäckseltes Holz

Bevor du mit dem Befüllen eines Kräuterbeetes loslegst, solltest du dir erst einmal überlegen, welche Kräuter du überhaupt einpflanzen möchtest. Denn je nach Jahreszeit gibt es hier ein paar Dinge zu beachten:
Sogenannte einjährige Kräuter wie Borretsch oder Dill können zum Beispiel ab April direkt in ein Beet ausgesät werden. Frostempfindliche Kräuter wie Basilikum oder Bohnenkraut sollten erst Mitte Mai ins Freiland. So verhält es sich auch mit anderen sogenannten mehrjährigen Kräutern, die du am besten als Jungpflanze in einer Gärtnerei kaufst und dann ins Beet setzt. Grundsätzlich sollten einjährige und mehrjährige Kräuter nicht gleichzeitig in ein Beet eingepflanzt werden.

Übrigens: für den Fall, dass du wissen möchtest, wie man frostempfindliche Kräuter und Pflanzen durch den Winter bringt, dann stöbere doch mal hier.

So: wenn alles passt, kannst du mit dem Befüllen des Beetes beginnen. Durch verschiedene Schichten sorgst du für genügend Feuchtigkeit und Nährstoffe für die Kräuter.

Grundvoraussetzung für dein kleines Beet sollte eine gut funktionierende Drainage sein. Achte also darauf, dass der Boden des Beetes mit Plastikfolie ausgelegt ist (Bild 1) und Stauwasser über ein kleines Stück PVC-Rohr abfließen kann. Dies lässt sich ganz einfach unten an der Folie festklemmen.

Lege dann als erste Schicht eine Drainage bzw. Fliesmatte über das Loch (Bild 2). So verhinderst du, dass es mit Erde verstopft wird, das Wasser aber dennoch gut abfließen kann.

Ebenfalls hilfreich für die Drainage ist eine Schicht Häckselgut (Bild 3). Das gehäckselte Holz bekommst du als Sack im Baumarkt.

Tipp
Die Bosch Häcksler
Das Häckselgut für die Drainage musst du nicht unbedingt kaufen. Solltest du noch anderes Holz im Garten übrig haben, kannst du dieses auch einfach selber häckseln. Bosch bietet drei verschiedene Lösungen für effizientes Häckseln an: Vom schnellen und leistungsstarken bis zum leisen und robusten Gerät. Mit allen lässt sich das Gartenabfallvolumen leicht reduzieren – für einfaches Entsorgen, Kompostieren oder Mulchen. Und möchtest du vorher Laub sammeln und dieses kleinhäckseln, dann bietet sich für dich genau das hier an.
 
Schritt 2 4

Erde schichten

Mit einer kleinen Schaufel wird Komposterde in einen Beetkasten gegeben.
Mit einer kleinen Schaufel wird Gartenerde in einen Beetkasten gegeben.

Du brauchst: Kleine Schaufel, Komposterde, Garten- und Hochbeeterde

Auf das Häckselgut folgen nun mehrere Schichten Erde.
Befülle den Kasten zunächst mit etwas Komposterde, da sie besonders nährstoffreich ist (Bild 1). Diese kannst du natürlich kaufen oder von deinem eigenen Kompost nehmen. Alles, was du rund um das Gold des Gartens wissen musst, erfährst du hier.

Darüber schichtest du torffreie Garten- und Hochbeeterde. Mit allen Schichten sollte das Beet fast bis oben gefüllt sein (Bild 2).

Schritt 3 4

Das Einpflanzen

In einen kleinen Beetkasten aus Holz werden mehrere Kräuterpflanzen eingesetzt.
Vor dem Einpflanzen solltest du dich informieren, welche Kräuter zueinander passen und wieviel Licht sie jeweils benötigen.

Du brauchst: Kleine Schaufel, Kleine Harke, Verschiedene Kräuterpflanzen

Jetzt kommt wahrscheinlich der spannendste Part: Das Einpflanzen deiner Kräuter. Neben dem bereits angesprochenen Zeitpunkt gibt es noch weitere Faktoren zu beachten:

Zunächst ist entscheidend, ob du dein Kräuterbeet auf dem Balkon Richtung Sonne ausrichtest oder im Schatten platzierst. Die meisten Kräuter bevorzugen einen sonnigen Standort, der am besten in den Mittagsstunden etwas beschattet wird. Als sogenannte Sonnenanbeter gelten Oregano, Rosmarin, Lavendel, Thymian, Majoran und Salbei.
Aber auch mit etwas mehr Schatten halten es einige Kräuter gut aus. Dazu gehören Petersilie, Kerbel, Kresse, Minze oder Schnittlauch.

Die Anordnung der einzelnen Pflanzen im Beet solltest du aufgrund unterschiedlicher Wuchshöhen nicht vernachlässigen. Höher wachsende Kräuter wie Dill oder Estragon sollten so gesetzt werden, dass sie kleineren Pflanzen nicht das Licht wegnehmen.

Achte beim Einsetzen zusätzlich auf etwas Abstand zwischen den Gewächsen.

Und auch die richtige Kombination einzelner Kräuter gilt es zu beachten. So gibt es Pflanzen, die sich sehr gut vertragen und sogar schützen. Beispielsweise Petersilie zusammen mit Dill und Schnittlauch. Oder Basilikum und Rosmarin. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Kombinationen, die sich im Wachstum eher behindern. Das sind zum Beispiel Zitronenmelisse und Basilikum. Auch Kamille und Pfefferminze sollten eher getrennt werden.

Noch mehr Tipps zum Thema Kräutergarten anlegen in der Küche, auf dem Balkon oder im Garten gibt’s hier. Und wenn du eher auf Exoten wie Ananas, Avocado oder Oliven stehst, findest du bei uns ebenfalls weitere Infos zum Anpflanzen.

Schritt 4 4

Kräuterbeet für den Balkon bauen

Eine Skizze zeigt die einzelnen Teile eines Beetkastens.
Eine Skizze zeigt, wie die einzelnen Teile eines Beetkastens zusammengesetzt werden.

Du brauchst: Multischleifer, Schleifpapier 80K-120K, Stichsäge, Stichsägeblatt HCS, T 101 B, Akku-Bohrschrauber, Passendes Bitset, Wasserfester Holzleim, Seekieferplatten:, 2x 500x470x15mm (A), 2x 500x500x15mm (B), 2x 500x440x15mm (C), 1x 390x132x15mm (D), 2x 189x410x15mm (E), Kanthölzer:, 2x 470x40x60mm (F), 8x 440x30x30mm (G), 6x 410x20x30mm (H), 2x 390x20x30mm (I), 4x 129x20x30mm (J), Holzschrauben 4x30mm, Holzschrauben 4x40mm, 1x HT Muffe DN 40, 2x HAT Muffenstopfen DN 40

Falls du nicht nur gefallen am Kräuterbeet anlegen, sondern auch an einem DIY-Projekt gefunden hast: Das kleine Kräuterbeet aus Holz auf unseren Bildern lässt sich sehr gut selber bauen. Es ist so konstruiert, dass es sich über das Balkongeländer hängen lässt. Das hier aufgeführte Beet ist eine Maßanfertigung.

Orientiere dich zum Nachbauen an deinem eigenen Geänder und an den beiden Skizzen oben im Slider. Achte darauf, dass du alle Teile verleimst und verschraubst.
Bevor du es am Geländer aufhängst, solltest du allerdings dessen Stabilität nochmal prüfen.

Nicht stabil genug oder kein passendes Geländer? Eine andere platzsparende Beet-Variante ist ein vertikaler Garten für die Hauswand. Auch das hängende Kräuterbeet lässt sich einfach nachbauen.

Und für alle unter euch, die ausreichend Platz haben und bereits ein Kräuterbeet nutzen. Macht es ruhig ein wenig schick mit unseren Kräuterschildern.

Viel Spaß beim Bauen und Pflanzen.