Moos effektiv entfernen

In den Zwischenräumen eines Steinbodens befindet sich Moos.
Ob Steinboden oder Mauer: Mit unseren Tipps bekommst du das Moos und den Grünspan schnell wieder weg.

Einleitung

Terrasse, Einfahrt oder die Mauer aus Pflastersteinen: Moosbefall ist oft ein leidiges Thema. Besonders wenn sich auch noch Flechten oder Algen in den Fugen breit machen, wird das Entfernen zur größeren Herausforderung. Deshalb zeigen wir dir, wie du mit den richtigen Tools und ein paar praktischen Tipps Moos und Grünspan effektiv entfernst und jede Fuge und Terrassenplatte wieder sauber bekommst.

Falls du ebenfalls wissen willst, wie man eine Holzterrasse richtig reinigt und pflegt, findest du alles Wichtige dazu in diesem Artikel.

Du brauchst
Hilfsmittel
  • Harte Bürste oder Fugenbürste
Materialliste
  • Wasser
  • Grünbelag-Entferner
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

Garten-Wissen: Moos entfernen

Moos, Algen oder Flechten sind auf Pflastersteinen gerne hartnäckig. Mit unseren Tipps zum effektiven Moos entfernen bekommst du jede Terrassenplatte und Fuge wieder sauber.

Schritt 1 5

Fugen ausbürsten

Eine Person nutzt eine Fugenbürste, um Pflastersteine auszubürsten.
Mit einer speziellen Fugenbürste lässt sich der grobe Schmutz gut entfernen.

Du brauchst: Harte Bürste oder Fugenbürste

Wenn du dich mit dem Thema Moos beschäftigst, hat es sich wahrscheinlich schon irgendwo bei dir breit gemacht. Aber erstmal können wir dich beruhigen: Moosbefall ist nur optisch nicht wirklich schön – schädlich ist der grüne Belag nicht. Moose sind Pflanzen, die sich über mit dem Wind verteilte Sporen vermehren und auf vielen Untergründen wunderbar gedeihen können. Da sie nur etwas Wasser zum Überleben brauchen, sind sie leider auch echte Überlebenskünstler. Wenn du Moos, Flechten und Co. also nicht regelmäßig den Garaus machst, sind sie gekommen um zu bleiben und weiter zu wachsen.

Besonsers in Fugen zwischen Terrassenplatten oder Pflastersteinen macht sich das grüne Gewächs gerne breit. Um es dort zu entfernen, greifst du am besten zunächst einmal zu einer harten Bürste – oder noch besser zu einer Fugenbürste. Mit ihr schrubbst du mit etwas Kraft durch die Zwischenräume der einzelnen Platten und kratzt den groben Schmutz bzw. das Moos heraus.

Schritt 2 5

Groben Schmutz aufsaugen

Mit einem Gartensauger wird Schmutz auf Terrassenplatten aufgesaugt.
Ein Gartensauger sammelt den aufgesaugten Schmutz direkt im angehängten Beutel.

Du brauchst: UniversalGardenTidy

Bevor du mit dem eigentlichen Entfernen weitermachst, solltest du den herausgebürsteten Dreck einmal schnell entfernen. Dafür lohnt sich der Griff zu einem Gartensauger. Mit diesem Tool lässt sich der Dreck einfach aufsaugen und landet direkt im angehängten Auffangbeutel – und das sogar um ein 12-faches zerkleinert.
Das Moos kannst du anschließend übrigens in dünnen Schichten auf deinem Kompost verteilen. Schütte aber am besten zeitnah etwas Gartenerde oder andere organische Materialien darüber, damit es schneller kompostiert. Wie man richtig kompostiert und alles Wissenswerte rund um das Gold des Gartens erfährst du hier.

Schritt 3 5

Festsitzendes Moos entfernen

Mit einem Hockdruckreiniger werden Terrassenplatten gereinigt.
Mit einem Hockdruckreiniger wird eine Steinmauer gereinigt.

Du brauchst: Advanced Aquatak 140, Terassenreiniger Aquasurf 280, Wasser

Mit der Fugenbürste konntest du wahrscheinlich nicht jedes festsitzende Moos in den Fugen und besonders auch auf den Platten entfernen. Dafür benötigst du wahrscheinlich etwas größere Geschütze. Am besten eignet sich zum effektiven Entfernen von Moos, Flechten oder Algen ein Hochdruckreiniger. Aber Achtung: Es empfiehlt sich nicht mit großem Druck oder starkem Strahl einfach die Platten und Fugen abzuspritzen. Dabei können Mikroschäden auf den Platten entstehen, in denen sich theoretisch wieder neues Moos bilden könnte. Außerdem drückt der Hochdruckreiniger nicht nur das Moos, sondern auch den Fugensand aus den Zwischenräumen. Dieser ist jedoch wichtig für den generellen Schutz vor Unkraut.
Daher empfiehlt sich bei der Nutzung eines Hochdruckreinigers das Terrassenreiniger-Zubehör (Bild 1). Der runde Aufsatz schwebt über den Boden und sorgt mit mehreren Düsen für eine optimale Reinigung von Terrassenplatten und Co. Fahre dafür mit der Fläche des Terrassenreinigers mehrmals über alle Platten, bis sich der grüne Belag überall gelöst hat. Diese Reinigungsart funktioniert auch problemlos in der Vertikalen wie beispielsweise an Mauern aus Pflastersteinen (Bild 2).

Schritt 4 5

Moos dauerhaft entfernen

Eine Reinigungsflüssigkeit wird auf einen Pflasterboden geschüttet.
Um Moos dauerhaft zu entfernen, sind oft spezielle Reinigungsflüssigkeiten hilfreich, aber nicht ungefährlich.

Du brauchst: Grünbelag-Entferner

Sollten sich auch nach dem Reinigen mit dem Hochdruckreiniger noch grüne Reste auf oder zwischen den Steinen und Platten befinden, hast du es wahrscheinlich mit einem extremen Befall von Grünspan, Algen oder Moosbelägen zu tun. Aber auch diese lassen sich entfernen.
Die effektivste Variante ist wohl der zusätzliche Einsatz spezieller Grünbelag-Entferner. Dazu zählen zum Beispiel auch bekannte Hausmittel wie Essig, Waschsoda oder sogar Cola. Das Problem: Bei allen Mitteln handelt es sich im erweiterten Sinn um Chemikalien. Sie wirken gegen Moos, können aber auch naheliegende Pflanzen im Garten angreifen, sollten sie beim Nachspülen dorthin geschwemmt werden. Solltest du dennoch auf diese Mittel zurückgreifen, verdünne sie auf jeden Fall mit Wasser und nutze Schutzkleidung.
Wirklich nachhaltig und umweltschonend sind daher nur die bereits beschriebenen Methoden mit Bürste und reinem Wasser. Auch heißes beziehungsweise kochendes Wasser kann manchmal schon einen Unterschied ausmachen, da die hohe Temperatur die Zelleiweiße der Pflanzenzellen gerinnen lässt.

Beim Reinigen von Pflastersteinen gibt es im Bezug auf ihr Material und auch auf die Lage noch ein paar wichtige Punkte zu beachten. Hier haben wir dir nochmal ganz spezifisch die wichtigsten Tipps zusammengestellt.

Schritt 5 5

Mit Wasser nachspülen

Mit einem Hockdruckreiniger wird eine Steinmauer gereinigt.
Ob Pflasterboden oder Steinmauer: Am Ende solltest du alles mit Wasser abspülen.

Du brauchst: Advanced Aquatak 140, Multiflächenreiniger Aquasurf 280, Wasser

Nach jeder Form der Moosentfernung und besonders bei der Nutzung von chemischen Mitteln solltest du den Boden unbedingt noch einmal mit klarem Wasser abspülen. Besonders eignet sich dafür der Multi-Flächenreiniger für den Hochdruckreiniger.
Deine Terrasse müsste nach dem Trocknen nun endlich wieder moosfrei sein. Doch wie lässt sich verhindern, dass dieser Reinigungsprozess regelmäßig und oft sogar mehrmals im Jahr wiederholt werden muss? Da sich Moos einfach verbreitet, gibt es nur eine Möglichkeit: Die Fugen mit speziellem Fugenmörtel zu schließen und auch die Oberfläche der Platten wirksam zu versiegeln. Dieser sehr aufwändige Prozess sollte aber unbedingt von einem Fachmann übernommen werden.