Werkzeuge für Heim & Garten

Ein Spielhaus selber bauen – aber richtig!

Ein Kind pustet Seifenblasen aus dem Fenster eines Spielhauses
Ein Spielhaus, das du selber baust, wird deinen Kindern besonders viel Freude bereiten.

  • Schwierigkeit
    Mittel
  • Kosten
    > 1.500 €
  • Dauer
    > 1 Tag

Einleitung

Als großer Fan des Heimwerkens hast du bestimmt schon einige Projekte hinter dir. Jetzt soll es ein Spielhaus sein, damit deine Kinder auch was von deinen Talenten haben? Finden wir super.

Ein Kinderspielhaus selber zu bauen ist in mehrfacher Hinsicht ein tolles Projekt. Die lieben Kleinen werden jede Menge Spaß damit haben und – je nach Bauweise – in lauen Sommernächten vielleicht sogar mal darin übernachten. Außerdem kann man das Ganze so planen, dass auch ambitionierte Heimwerker wie du auf ihre Kosten kommen.

Was bedeutet es eigentlich genau, ein Spielhaus selber zu bauen? Die Frage ist, ob man von Null anfängt, also alles plant, berechnet, Material beschafft, Holz abbindet und die Konstruktion von A bis Z errichtet – oder einen Bausatz kauft.

Was besser für dich ist, kannst nur du selbst entscheiden. Als kleine Hilfe hier eine Tabelle mit den wichtigsten Vor- und Nachteilen des Bausatzes:

Vorteile Bausatz

Nachteile Bausatz

Ganz klare Zeitersparnis. Das maßgerechte Anreißen und Bearbeiten des Holzes fällt weg.

Kein individuelles Design.

Inzwischen ziemlich große Bandbreite des Angebots im Handel.

In der Regel teurer als der Selbstbau (Streuung von ca. 200 bis 2.000 EUR).

Alles, inklusive Statik, ist schon berechnet und bemaßt.

Die Qualität des Holzes lässt bisweilen zu wünschen übrig.

Kann man sich auch bequem liefern lassen.

Nachnutzung als Gartenhaus eher nicht möglich.

 

Übrigens: Eine weitere Variante für ein Kinderspielhaus, ein Stelzenhaus zum Selberbauen , findest du bei uns ebenso wie eine Anleitung für ein Baumhaus. Und wenn du es so richtig ernst meinst mit dem Heimwerken, sieh dir auch unsere Projekte Holzterrasse selber bauen und Terrasse überdachen an.

 

Du brauchst
  • Leimholzbalken (16 x 8 cm) für Boden- und Dachaufbau
  • Sparren (6 x 12 cm)
  • OSB-Platten
  • Trägerlattung (5,5 x 3,4 cm)
  • Profilbretter (kesseldruckimprägniert)
  • Farbe
  • Isoliergrund
  • Bitumen-Schindeln
  • evtl. Dampfsperre und Hartschaumplatten
  • Schrauben und Nägel
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Planung

Mancher Heimwerker mag denken: „Was gibt es da zu planen, wenn man ein Spielhaus aus Holz selber bauen will? Vier Wände, ein Dach, fertig!“

Der Teufel steckt natürlich im Detail. Wenn du zum Beispiel die falsche Gründungsmethode wählst, kann das ganze Projekt wortwörtlich in Schieflage geraten. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall, etwas Zeit in die Vorplanung zu stecken. Alles, was du da bedenkst, sparst du später an Folgekosten und Nerven.

Möchtest du deine Kinder in dein Projekt mit einbeziehen, achte stets auf Sicherheit und lies dir unsere Tipps fürs Bauen mit Kindern durch.

Vorüberlegungen

Wenn du dein Kinderspielhaus selber bauen möchtest, gibt es unzählige denkbare Varianten. Grundsätzlich ist es zum Beispiel auch möglich, ein Modell für drinnen zu planen. Im Unterschied zum Spielhaus für den Garten bedeutet das unter anderem, dass du weniger Aufwand für Fundament, Schutzanstriche usw. hast.

Genauso wäre es denkbar, dass du für dein Spielhaus zwei Etagen oder eine Art Alkoven vorsiehst. Dann ist allerdings auch eine Aufstiegshilfe nebst Absturzsicherung mit einzuplanen. Schließlich handelt es sich um ein Kinderspielhaus, an dem die Freude ungetrübt bleiben soll.

Tipp
Nicht für die Ewigkeit bauen
Wie du ein Spielhaus günstig selber bauen kannst, hängt unter anderem auch davon ab, wozu und wie lange du es nutzen möchtest. Was viele vergessen: Ein reines Spielhaus hat eine ziemlich geringe Lebenserwartung. Die Kleinen werden schnell groß und entwickeln andere Interessen, und das Spielhaus steht ungenutzt da. Wenn du das bei der Planung berücksichtigst, kannst du das Kinderhaus so auslegen, dass du es später als Geräteschuppen oder sogar als Gartenhaus weiternutzt.
 

Mit diesen Vorüberlegungen im Hinterkopf gehen wir für unsere Spielhaus-Bauanleitung von Folgendem aus:

  • Wir bauen ein Kinderspielhaus mit einer Grundfläche von mindestens 2 x 2 m. So groß sollte es schon sein, falls du es später anders nutzen willst.
  • Als Dachform wählen wir ein Pultdach. Das ist einfacher zu bauen als ein Satteldach und besser abzudichten als ein Flachdach.
  • Wir bauen verglaste Fenster mit ein, um den Innenraum vor Witterungseinflüssen oder ungebetenen Gästen zu schützen.
  • Kindgerechte Zusatzfeatures wie Rutsche, Schaukel oder Sandkasten kannst du, wenn gewünscht, über ein Spielgerüst ausführen, das du mit dem Haus verbindest. Eine Anleitung für einen selbstgebauten Sandkasten halten wir auch bereit.

Dem Aufwand sind theoretisch nach oben kaum Grenzen gesetzt. Du musst am Anfang entscheiden, welche Baudauer und Kosten du vertretbar findest, um dein Kinderhaus selber bauen zu können.

Welche Holzart eignet sich für ein Kinderhaus?

Holz ist ein toller Werkstoff, der in großer Vielfalt erhältlich ist. Um ein solides Kinderspielhaus selber bauen zu können, benötigst du Holz, dass vor allem nicht schnell verwittert. Die in unseren Breitengraden üblichen Holzarten wie Kiefer, Fichte, Douglasie oder Lärche unterscheiden sich diesbezüglich.

Wenn du nicht jedes Jahr erneut eine Schutzbeschichtung aufbringen möchtest, solltest du Lärche wählen. Diese Holzart ist am widerstandsfähigsten, aber auch teurer als andere Arten.

Eventuell ist aber auch kesseldrückimprägniertes Holz (Kiefer oder Fichte) das Richtige für dich. Wenn du das mit einem schützenden Anstrich versiehst, solltest du für einige Jahre keine Probleme haben. Achte aber auf eine gute Qualität der Imprägnierung.

 

Dieses Holzhaus ist ein anspruchsvolles Projekt. Zwar kann ein geübter Heimwerker es mit den entsprechenden Stützkonstruktionen auch alleine bauen, aber zu zweit geht es deutlich leichter. Außerdem ist das Arbeiten als Duo auch sicherer. Hol dir also nach Möglichkeit ein Paar helfende Hände dazu und lies dir auch unsere Sicherheitstipps für Heimwerker durch.

Schematische Darstellung einer Spielhaus-Konstruktion mit Pultdach
So könnte dein Bauplan für ein Kinderspielhaus aussehen.

Los geht's - Schritt für Schritt

Schritt 1 5

Material zurechtlegen und abbinden

Schematische Darstellung eines Tragwerks aus Pfosten, Kopfband und Pfette
Tragwerk-Basics: Pfette, Kopfband, Pfosten

 

Wenn du Material, Hilfsmittel und Werkzeuge zusammengetragen hast, wird es ernst. Der Bau deines Kinderspielhauses beginnt mit der Vorbereitung der Unterkonstruktion, also des Tragwerks.

Fang damit an, die notwendigen Pfosten, Pfetten, Balkenlagen (die Konstruktion, die Decke und Fußboden trägt) und – falls dein Bauplan sie vorsieht – Kopfbänder (die Streben zwischen Pfetten und Pfosten) zuzusägen.

Beschrifte alles, damit du die richtigen Teile später wiederfindest. Denke auch an eine sachgerechte Lagerung: Lagere das Holz nicht direkt auf der Erde und schütze es nach Möglichkeit gegen Regen.

Schritt 2 5

Fundament und Bodenkonstruktion

Schematische Darstellung des Bodenaufbaus für ein Spiel- oder Gartenhaus
Der Profi-Bodenaufbau für dein selbstgebautes Kinderspielhaus

 

Du baust eine Bodenplatte aus Holz mit Pfostenhaltern in Punktfundamenten. Für die Bodenkonstruktion empfehlen sich dicke Leimholzbalken, da die am stabilsten sind und sich auch bei Feuchtigkeit nicht gleich verziehen.

Geeignete Pfostenhalter (je nach Größe und Gewicht deines Spielhauses am besten H-Träger, die wie eine Stahlbewehrung im Beton wirken) betonierst du mit Schnellbeton ein. Setze das Fundament tief genug, um frostfreien Boden zu erreichen, in der Regel sollten 80 cm Tiefe ausreichen. Achte darauf, alles so zu nivellieren, dass am Ende die Balkenlage des Bodens einige Zentimeter über dem Erdreich bleibt. Falls dir das optisch nicht gefällt, kannst du ganz zum Schluss eine Blende vorsetzen.

Wenn du es richtig schick machen möchtest, kannst du den Bodenaufbau mit einer Dämmung aus Hartschaumplatten und Dampfsperre vervollkommnen. Das ist für eine Nutzung eines Spiel- oder Gartenhauses auch über die Sommermonate hinaus keine schlechte Idee. Beplankt wird dann mit Profilbrettern mit Nut und Feder.

Schritt 3 5

Wände aufstellen

Schematische Darstellung eines Wandaufbaus mit Dämmung für ein Spiel- oder Gartenhaus
Ein möglicher Wandaufbau mit Dämmung

 

Natürlich gibt es auch für den Wandaufbau verschiedene Möglichkeiten. Hier wählen wir ein Ständerwerk aus Dachlatten, an dem du OSB-Platten befestigst. Die dienen auch zur Aussteifung der vertikalen Latten des Ständerwerks.

Das Ständerwerk für eine Wand solltest du komplett zusammenbauen, bevor du es aufrichtest. Außerdem sind die eingeplanten Fenster zu berücksichtigen. Übrigens: Bist du ein Freund von Fensterläden, kannst du im Baumarkt einfach Holzlamellentüren, wie sie für Möbeltüren benutzt werden, besorgen und passend zurechtschneiden.

Auch bei den Wänden gilt: Willst du anspruchsvoll bauen, weil du das Spielhaus später noch als Gartenatelier weiter nutzen möchtest, kannst du wieder mit einer Dämmung arbeiten und OSB-Platten innen und außen anbringen.

Schritt 4 5

Dach und Abdichtung

Stehen die Wände, bist du deinem Ziel, ein Gartenhaus für Kinder zu bauen, schon nahe. Als nächsten Schritt bringst du die Dachsparren an. Entweder schraubst du die Sparren stumpf auf die Pfetten, oder, wenn dir das zu einfach ist, kannst du dich mit der Holzverbindung deiner Wahl austoben.

Infrage kommen zum Beispiel sogenannte Kammverbindungen, die auch Dachüberstände erlauben. Ein Vorteil von Verbindungen ist, dass die Positionierung der Sparren quasi automatisch gelingt. Wie auch immer du die Sparren befestigst, denke an einen ausreichenden Dachüberstand, um die Wände vor Schlagregen zu schützen.

Nun musst du noch das Dach abdichten und ein Entwässerungssystem anbringen.

Zur Abdichtung kommen beispielsweise Bitumen- oder Kautschuk-Bahnen infrage. Kautschuk wird in den letzten Jahren häufiger verwendet, vor allem, wenn das Dach noch begrünt werden soll (falls du das vorhast: immer an die veränderte Statik denken!).

Alternativ bieten sich Bitumen-Bahnen oder -Schindeln an. Die sind im Vergleich zu Kautschuk leichter zu verarbeiten und außerdem billiger.

Was die Entwässerung angeht, solltest du eine Regenrinne (je nach Größe der Dachfläche mit kleinstmöglichem Querschnitt) und ein Fallrohr einplanen. Ist das Dach nicht zu groß, kommt unter Umständen statt des Fallrohrs eine Kette infrage, an der das Wasser herunterrieselt. Oft ist das optisch einfach schöner.

Tipp
Let the sunshine in – lichtdurchlässige Bedachung
Damit im Inneren des Spielhauses kein Höhlen-Feeling aufkommt, könntest du über Doppelstegplatten aus Polycarbonat nachdenken. Sie sind günstig, leicht und beständig, und im richtigen Farbton schützen sie sogar vor UV-Licht. Trotzdem dürfte es im Sommer darunter wärmer werden als mit einer lichtundurchlässigen Dacheindeckung.
Schritt 5 5

Fassade

OSB-Platten als Außenfassade gefallen nur den Wenigsten. Besser ist eine Verschalung aus Profilbrettern mit Nut- und Federverbindung.

Dazu bringst du zuerst eine Konterlattung auf den OSB-Platten an. Die dient als Halterung für die Bretter und sorgt gleichzeitig für eine Hinterlüftung. Bei der Verschalung solltest du genau arbeiten, damit die Bretter nicht schräg angebracht sind.

Zum Schluss kommt Farbe ins Spiel. Benutze eine Wetterschutz- oder ausgewiesene Fassadenfarbe. Holz (auch Lärche) sollte man eigentlich immer mit Isoliergrund vorstreichen, sonst wird der Farbauftrag nie gleichmäßig und schön. Wie du Farbe und Lasierung am einfachsten aufträgst, erfährst du in unseren Video-Tutorials für Farbsprühsysteme und in unserem Farbsprüh-Guide.

Etwas für Kreative: Spielhaus aus Paletten selber bauen

Ein Spielhaus aus Holz selber zu bauen, gelingt auch auf eine unkonventionelle, aber durchaus interessante Art: mit normalen Paletten als Baumaterial. Damit baut man zwar nicht für die Ewigkeit, aber es geht schnell, kostet im Idealfall fast nichts und dürfte in den meisten Fällen auch ein paar Jahre Bestand haben. Einer der Vorteile dieser Vorgehensweise ist folgender: Weil die Paletten alle dasselbe Maß haben, kommst du ohne viel Messen und Abbinden ans Ziel.

Wie baue ich ein Kinderspielhaus aus Paletten?

Du kannst zum Beispiel aus Paletten ein Kinderspielhaus selber bauen, indem du vier davon als Fundament miteinander verbindest und dann aus je zwei Paletten die Seitenwände herstellst.

Das für ein Pultdach notwendige Gefälle erreichst du, indem du auf der Vorderseite noch eine zweite Reihe anbringst. Auch das Dach selbst kannst du aus Paletten fertigen, achte aber wegen ihres durchschnittlichen Gewichts von etwa 22 kg darauf, dass alles absturzsicher montiert ist. Als Abdichtung solltest du mindestens OSB-Platten auf das Dach aufschrauben. Noch besser ist, zusätzlich Bitumen-Schindeln aufzunageln.

Was kosten Paletten ungefähr?

Was vielleicht nicht jeder weiß: Es gibt einerseits genormte Europaletten und andererseits nicht einheitlich gefertigte Einwegpaletten, die häufig von geringer Qualität sind. Dafür hast du aber gute Chancen, welche im nächsten Gewerbegebiet umsonst mitnehmen zu können.

Oft sind Einwegpaletten allerdings ramponiert und verschmutzt, was für den Einsatz als Kinderspielgerät nicht unbedingt ideal ist. Zwar ist es oft möglich, die Paletten mit geeigneten Schleif- und Hobelwerkzeugen aufzuarbeiten. Aber inzwischen gibt es alternativ schon neue Europaletten mit EPAL-Siegel für 20 EUR im Baumarkt zu kaufen.

Wie lange dauert es, ein Kinderspielhaus aus Paletten selber zu bauen?

Das kommt natürlich auf das Projekt an. Wenn es wirklich flott gehen soll und du mit deinem Spielhaus Marke Eigenbau keinen Heimwerkerpreis gewinnen möchtest, ist die Paletten-Variante praktisch unschlagbar. An einem halben Tag sollest du damit fertig werden. Und das für einen sehr schmalen Taler.

Man kann das Palettenhaus natürlich auch aufwerten, indem man passende Latten in die Zwischenräume der Bretter einpasst. Zumindest für den Boden bietet sich das an, um eine ebene Fläche zu erhalten.

Will man die Wände (blick-)dicht haben, kann man einfach passende Bretter aufschrauben. Und natürlich könnte man alles auch noch hobeln, schleifen, und lackieren.

Sonstiges

Hier noch ein paar abschließende Überlegungen und Ideen:

Muss man für ein Gartenspielhaus eine Baugenehmigung beantragen?

In den meisten Fällen nicht. Aber es kommt immer darauf an, wo und wie (Größe, Standort usw.) du dein Spielhaus bauen möchtest. Bauordnungsrecht ist in Deutschland Ländersache. Außerdem kann es sein, dass Bebauungspläne („B-Plan“) auf kommunaler Ebene eine Rolle spielen.

In der Praxis bedeutet das, dass die Regeln für den Bau deines Kinderspielhauses von Bundesland zu Bundesland (oder sogar von Kommune zu Kommune) variieren können. Selbst, wenn du an deinem Bauort keine Genehmigung brauchst, kann es sein, dass ein Befreiungs- oder Ausnahmeantrag zu stellen ist. Im Zweifel solltest du deshalb immer beim zuständigen Bauamt nachfragen. Ein Anruf kostet nichts, und schließlich willst du dein fachmännisch errichtetes Spielhaus nicht wieder abreißen müssen.

Aber unabhängig davon, was das Bauamt sagt, lehrt die Erfahrung, dass es immer eine gute Idee ist, an die Nachbarn zu denken. Vielleicht versperrt dein Garten- oder Spielhaus die Sicht des Nachbarn oder beschattet eine der geliebten Gartenpflanzen? Niemand wird gern vor vollendete Tatsachen gestellt, also such das nachbarschaftliche Gespräch am besten vor dem Bauen.

Noch mehr Features

Diese Anleitung gibt die wichtigsten Antworten auf die Frage, wie man ein Spielhaus selber bauen kann. Neben dem eigentlichen Haus kannst du natürlich noch jede Menge Extras nach Belieben dazu erfinden.

Die Möglichkeit, Rutsche, Schaukel und Sandkasten zu integrieren, haben wir oben bereits kurz erwähnt. Außerdem kannst du nach denselben Konstruktionsprinzipien des Hauses auch eine Terrasse vorbauen.

Und wenn du dann immer noch in Bastellaune bist und deinen Kids noch mehr Beschäftigung bieten möchtest, warum nicht eine Spielzeugkiste selber bauen oder ein Ringwurfspiel für draußen? Und das sind nur einige der Ideen für DIY-Spielzeug.

Und für die Zeit der Nachnutzung des Spielhauses als Gartenhaus für Erwachsene oder heimisches Fitnessstudio könntest du dir zum Beispiel eine Hantelbank selber bauen.

Möglichkeiten gib es viele. Jetzt aber frisch ans Werk!