Upgrade für deinen Stuhl: Gestalte deine Sitzmöbel mit Stoff neu – in nur drei Schritten!

Ein Stuhl, der mit Stoff beklebt wurde, steht vor einem Schreibtisch, auf dem eine Lampe und Schreibtischutensilien zu sehen sind.
Mit dem richtigen Stoff kannst du deinem Homeoffice einen ganz neuen Style verpassen.

  • Schwierigkeit
    Leicht
  • Kosten
    < 50 €
  • Dauer
    1-3 h

Einleitung

Bei dir steht noch ein alter (Hartschalen-) Stuhl herum? Dann verhilf ihm mit etwas Stoff zu neuem Glanz – und style dein Homeoffice für wenig Geld um. In nur drei Schritten meisterst du dieses Upcycling. Wir zeigen dir, wie es geht.

Du brauchst
Hilfsmittel
  • Pinsel
  • Cutter
  • Schere
Materialliste
  • Ein alter Hartschalenstuhl
  • Stoff in zwei unterschiedliche Farben, nicht elastisch – Zuschnitt je nach Größe des Stuhls
  • Mod Podge oder Decoupagekleber
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

Schritt 1 3

Stuhlbeine abmontieren und Sitzfläche ausmessen

Mithilfe des Laser-Entfernungsmessers Zamo mit Rädchen-Aufsatz wird ein Stuhl ausgemessen.
Stuhl-Upcycling: Als erstes steht das Ausmessen an.

Du brauchst: Laser-Entfernungsmesser Zamo ( Set ), Radadapter für Zamo, Akku-Bohrschrauber, Stuhl

Um zu wissen, wie viel Stoff du für dein Stuhl-Upcycling benötigst, misst du diesen erst einmal aus. Für das Messen kannst du den Laser-Entfernungsmesser Zamo mit Rad-Adapter nutzen – mit ihm kannst du ganz bequem Rundungen abfahren. Montiere zunächst mit einem Akku-Schrauber oder Schraubendreher die Beine oder das Gestell des Stuhls ab. Miss dann einmal mit Zamo plus Rad-Adapter am Rand des Stuhls entlang, wie viel Stoff du benötigst. Achte darauf, dass du den Winkel des Zamo beim Abfahren nicht veränderst und immer gleichmäßigen Druck ausübst. So wird das Ergebnis am genauesten. Miss den Stuhl einmal von außen und von innen. Kaufe den Stoff entsprechend der Maße – rechne an den Seiten 5-10 cm Rand hinzu.

Schritt 2 3

Stoff für das Stuhl-Upcycling zuschneiden und aufkleben

Stuhl-Upcycling: Halbnahe einer Frau, die die Sitzschale eines Stuhls mit Stoff beklebt.
Bestreiche die Sitzschale des Stuhls mit reichlich Kleber und drücke dann Stück für Stück den Stoff an.
Stuhl-Upcycling: Eine Frau bestreicht die Oberseite eines Stuhls mit einer weiteren Schicht Kleber.
Decoupagekleber wie der Mod Podge wirkt auch versiegelnd. Sehr praktisch für so ein Stuhl-Upcycling!

Du brauchst: Schere, Pinsel, Stoff, Mod Podge

Jetzt kommt der Stoff zum Einsatz: Hier setzt du auf nicht zu dünne, aber gut anschmiegsame Materialien wie etwa Popeline. Für das Stuhl-Upcycling eignen sich zwei unterschiedlich dunkle Stoffe, um dem Stuhl noch mehr Tiefe zu geben. Auch praktisch: Wenn die Sitzfläche etwas dunkler ist, musst du nicht so viele Gedanken an Jeans-Abrieb, Kaffeeflecken & Co. verschwenden. Schneide den Stoff, wenn nötig, auf die gewünschte Größe zu. Bestreiche die Fläche des Stuhls mit Kleber. Sei ruhig großzügig, Decoupagekleber wie Mod Podge hinterlässt in der Regel keine Nasen oder Ähnliches. Drücke dann den Stoff Stück für Stück auf die Sitzschale und streiche ihn immer wieder glatt. Du wirst sehen, innerhalb von Minuten zieht der Kleber an und wirkt! Wenn du den Stuhl sowohl oben als auch unten beklebt hast, bringst du noch eine Schicht Kleber wie Klarlack auf. Das versiegelt die Oberfläche und macht den Stoff widerstandsfähiger. Lasse alles gut trocknen, am besten über Nacht!

Tipp
WAS IST MOD PODGE?!
Wenn du gern bastelst, ist Mod Podge kein Unbekannter. Der Kleber läuft auch unter den Namen Servietten- oder Decoupagekleber. Das Besondere daran: Du kannst damit Stoff, Papier, Furnier oder auch Blattgold auf Holz und andere glatte Untergründe kleben. Und du kannst mit dem Kleber auch eine Versiegelung – ähnlich einer Schicht Klarlack – erzielen.
Schritt 3 3

Kanten des Stuhls bearbeiten

Mit einem Bastel-Skalpell werden die Kanten eines mit Stoff beklebten Stuhls sorgfältig abgeschnitten.
Schneide den Stoff nach dem Trocknen mit einem Skalpell sauber ab.

Du brauchst: Schleifpapier für das Multifunktionswerkzeug mit der Körnung 120, Cutter

Letzte Etappe deines Stuhl-Upcyclings! Wenn alles gut getrocknet ist, schneidest du den Stoff an den Kanten sauber ab. Nutze dafür ein Bastel-Skalpell. Achtung, scharf! Wenn dir die Kanten noch nicht glatt genug sind, schleifst du sie mit einem Handschleifklotz und feinem Schleifpapier ab. Fertig ist ein neuer Begleiter im Homeoffice, am Esszimmertisch oder im Wohnzimmer!