Weihnachtsstern aus Kleiderbügeln selbst basteln

Vor einer weißen Wand hängen zwei Sterne, die jeweils aus mehreren Kleiderbügeln bestehen.
Was ergeben sechs Kleiderbügel? Richtig: einen coolen Weihnachtsstern als Deko-Element.

  • Schwierigkeit
    Leicht
  • Kosten
    10-20 €
  • Dauer
    1-3 h

Einleitung

Upcycling liegt voll im Trend – das gilt sogar für Weihnachtsdeko. Aus sechs Kleiderbügeln lässt sich sehr einfach ein schicker Weihnachtstern selbst basteln. Wir zeigen dir, wie du den leuchtenden Hingucker in nur fünf einfachen Schritten zusammensetzt.

Du brauchst
Werkzeuge
  • Keine Werkzeuge nötig
Hilfsmittel
  • Kreppband / Klebeband
  • Schere
Materialliste
  • 6 identische Holzkleiderbügel
  • Schnur oder Faden
  • Lichterkette
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

Schritt 1 5

Erste Sternseite vorbereiten

Auf einer Arbeitsplatte liegen drei Kleiderbügel. Sie sind so verbunden, dass sie eine Art Pyramide ergeben.
Achte darauf, dass deine Kleiderbügel genau gleich groß sind. Nur so wird dein Stern symmetrisch.

Du brauchst: Kreppband / Klebeband, 3 Holzkleiderbügel

Verbinde zunächst eine Seite des Sterns.

Dafür nimmst du drei der Holzkleiderbügel und platzierst sie zu einer Art Pyramide – die drei Haken treffen sich leicht erhöht in der Mitte.

Nutze Klebeband, um die Konstruktion zu fixieren.

Schritt 2 5

Erste Sternseite verbinden

Drei Kleiderbügel werden an ihren Haken mit einer roten Schnur zusammengebunden.
Zwei Kleiderbügel werden an der unteren Ecke mit einer roten Schnur zusammengebunden.

Du brauchst: Schere, Schnur

Mit Schnur oder Faden verbindest du nun die drei Bügel. Knote sie oben an den Haken (Bild 1) und jeweils an den unteren drei Ecken (Bild 2) fest zusammen.

Sobald du alle Teile verbunden hast, kannst die überstehenden Enden der Schnur abschneiden und das Klebeband wieder entfernen.

Schritt 3 5

Zweite Sternseite zusammenbinden

Auf einer Arbeitsplatte liegen sechs Kleiderbügel, die zu zwei Pyramiden zusammengebunden wurden.
Beide Seiten des Sterns sind genau baugleich.

Du brauchst: Kreppband / Klebeband, Schere, Schnur, 3 Holzkleiderbügel

Die Schritte 1 und 2 wiederholst du nun für die andere Seite des Sterns.

Danach solltest du zwei identische Kleiderbügel-Pyramiden vor dir haben.

Schritt 4 5

Beide Sternseiten verbinden

Ein Sternenkonstrukt aus sechs Kleiderbügel wird mit einer Schnur zusammengebunden.
Ein Sternenkonstrukt aus sechs Kleiderbügel wird mit einer Schnur zusammengebunden.

Du brauchst: Schnur, Beide Sternseiten aus Schritt 1 bis 3

Lege jetzt beide Seiten des Weihnachtssterns versetzt aufeinander und verbinde die Bügel an den sechs sich kreuzenden Stellen ebenfalls mit der Schnur (Bild 1 und 2).

Schritt 5 5

Lichterkette befestigen

An einem Weihnachtsstern aus Kleiderbügeln ist eine Lichterkette mit runden Lampions angebracht.
Achte darauf, dass du deine Lichterkette auch nach dem Aufhängen des Sterns noch einfach an- und ausschalten kannst.

Du brauchst: Kreppband / Klebeband, Schnur

Dein Upcycling-Weihnachtsstern ist jetzt fertig. Für einen noch cooleren Effekt kannst du ihn mit einer Lichterkette verzieren.
Je nach Art der Lichterkette musst du bei der Anbringung etwas kreativ werden. Aber mit Schnur und Klebeband solltest du gut gerüstet sein.

Und nun: Licht an und die Stimmung genießen.