Werkzeuge für Heim & Garten

Grillwagen

Mein Grillmobil
Mein Grillmobil

  • Skill level
    Normal
  • Costs
    200 €
  • Duration
    1-2 Tage

Schon lange war es mein Wunsch, mein gesamtes Grillzubehör ordentlich zu verstauen. Ich hatte mehrere Ansprüche: 1. geschützt vor Staub und Verschmutzung, 2. fahrbare Lösung, 3. kompakte Größe, da das Mobil im Abstellraum unter ein Regal passen muß, 4. möglichst große Arbeitsfläche fürs Grillen. 

Das Endergebnis sehr ihr in den Projektbeschreibung.  

Du brauchst
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Tischkreissäge
  • Handkreissäge
  • Arbeitstisch
  • Exzenterschleifer
  • Allzwecksauger
  • Hammer,
  • Zwingen
  • Schreinerwinkel
  • Maßband
  • Zollstock
  • Wasserwaage
  • Holzbohrer
  • Schraubsenker
  • Rollen lenkbar
  • Rollen starr
  • Schrauben Torx
  • Sechskant Holzschrauben
  • Unterlegsscheiben quadratisch
  • T-Bänder
  • Sechskant-Holzschrauben
  • Sechskant-Muttern
  • Unterlegsscheiben
  • Winkel klappbar
  • PUR-Leim
  • Türmagnete
  • 2-k Lack
  • Klarlack
  • Platte
  • Streifen
  • Arbeitsplatte
  • 3-Schicht-Platten
  • Staffel
Schritt 1 6

Korpus

Korpus, noch ohne Türen
Korpus, noch ohne Türen
asymmetrische Türen mit verzinkten T-Bändern, verleiht etwas rustikalere Optik
asymmetrische Türen mit verzinkten T-Bändern, verleiht etwas rustikalere Optik

Die Größe des Grillmobiles kann für jeden unterschiedlich sein.

Für mich waren folgende Maße passend: 80x60x91 (BxTxH)

Der Korpus besteht aus 18mm Fichte 3-Schicht Platten, der untere Rahmen, als Auflage für die Bodenplatte aus Fichtenleiste 34x54mm.

Alle Teile sind 3fach mit Klarlack lackiert.

Schritt 2 6

Arbeitsfläche

Arbeitsfläche mit Anbauteilen klappbar
Arbeitsfläche mit Anbauteilen klappbar

Da mein Grillmobil in einen sehr beschränkten Raum Platz finden muss, durfte es nur bestimmte Aussenmaße haben. Trotzdem wollte ich aber eine komfortable Arbeitsfläche haben. Lösung: klappbare Anbauteile. Die Arbeitsfläche selbst ist eine Fichtenleimholzplatte 28mm stark. Der rechte Anbauteil ist bündig mit der eigentlichen Arbeitsfläche hochklappbar. An der Unterseite hab ich mir noch eine Relingstange als Aufhängung für Geschirrtücher montiert sowie 2 Nutschienen in die ich einen Abfalleimer einschieben kann. Der schmale Teil an der Längsseite ist ein paar Zentimeter erhöht und sehr praktisch als Abstellfläche. Dieser Teil ist ebenfalls klappbar. Die komplette Arbeitsfläche ist mit 2k-Lack 4fach lackiert und dadurch sind Lebensmittelreste, Fett, etc. sehr einfach abwischbar.

Schritt 3 6

Innenausbau

Innenausbau
Innenausbau

Priorität für mich hatte, alle Grillutensilien unterzubringen. Da gibt's zum Teil sehr große, sperrige Dinge wie Grillrost, Anzündkamin, etc.Ich entschied mich für Fachunterteilungen die nicht die ganze Breite einnehmen. So kann ich im linken Teil des Innenraumes die Dinge verstauen die die gesamte Höhe einnehmen (Grillbriketts, Grillrost). Auch die Innenseite der Türen werden sinnvoll genutzt und so findet links die Rostbürste und rechts der Sear Grate-Einsatz Platz. Ganz unten hat die schwere Wok-Pfanne ihren Platz, drüber Utensilien w. Anzündmaterial, Aluschalen, etc. und ganz oben für Warmhalterost, Grillbesteck, Schürze etc.

Schritt 4 6

Halterungen, Vorrichtungen

Montage div. Halterungen u. Haken
Montage div. Halterungen u. Haken
Handgriffe zum leichteren manövrieren
Handgriffe zum leichteren manövrieren
Halterung f. Abfall/Resteeimer und Geschirrtuch
Halterung f. Abfall/Resteeimer und Geschirrtuch

Auch die Innenseite der Türen werden sinnvoll genutzt und so findet links die Rostbürste und rechts der Sear Grate-Einsatz Platz.

An der Unterseite des rechten Anbauteiles hab ich mir noch eine Relingstange als Aufhängung für Geschirrtücher montiert sowie 2 Nutschienen in die ich einen Abfalleimer einschieben kann. Dadurch hab ich die Möglichkeit, Schneidereste, etc. direkt von der Arbeitsfläche in den Eimer zu schieben.

Schritt 5 6

Schneidfläche, heißer Abstellplatz

Um für Schneidearbeiten nicht immer ein extra Schneidbrett aus der Küche entführen zu müssen, hab ich von einem befreundeten Steinmetz einen passenden Rest von einer Granitplatte bekommen.

Diese habe ich mir in die Arbeitsfläch eingepasst. Die Granitplatte misst 40 x 33 cm und ist 2 cm dick. Die benötigte Fläche hab ich mir mit der Oberfräse ausgefräst und die Platte mit Montagekleber fixiert. Sie ist um ca. 3 mm höher als die Holzarbeitsfläche. Die kleine Fuge wurde mit Sanitärsilikon verfugt.

Zusätzlich habe ich mir 2 je 7 cm breite Streifen links vorne an der Arbeitsfläche ausgefräst. Hier wurde 2 Stücke Granit eingeklebt. Somit habe ich eine super Fläch um eine heiße Grilltasse, einen Topf oder andere Gegenstände die vom Grill kommen abzustellen ohne die Arbeitsplatte zu beschädigen. Die beiden Teile wurden ebenfalls mit Montagekleber fixiert und die Fugen mit Sanitärsilikon verfugt.

Schritt 6 6

Fertig

Fertig eingeräumt - alles an seinem Platz
Fertig eingeräumt - alles an seinem Platz
möglichst effiziente Platzverwendung
möglichst effiziente Platzverwendung

Jetzt ist alles fertig: schön, ordentlich und alles hat seinen Platz. Trotz kompakter Größe ist alles drin, was ich zum Grillen benötige und trotzdem ist es sehr funktionell und hat eine schöne, große Arbeitsfläche.