Werkzeuge für Heim & Garten

Hängelampe aus massiver Eiche mit Edison-Glühbirnen

Hängelampe...
Hängelampe...
Es werde Licht...
Es werde Licht...
Abdeckung aus Messing
Abdeckung aus Messing
Kabelführung
Kabelführung
von oben
von oben
von unten
von unten
Aufhängung
Aufhängung

  • Skill level
    Normal
  • Costs
    99 €
  • Duration
    2-3 Tage

Seit 1 1/2 Jahren wohne ich jetzt in meiner Haushälfte. Das Wohnzimmer unterliegt einer Grundrenovierung was die Möbel betrifft.
Meine Uhr
Mein Couchtisch
Mein Fernsehtisch
Jetzt war die Esstischlampe dran:
Über dem Esstisch im Wohnzimmer hängt die typische Designleuchte, die es in so vielen Haushalten gibt.Man sucht ewig nach etwas passenden. Wenn man was gefunden hat ist es meist nicht bezahlbar. Ich hatte schon diverse Planungen für eine Hängelampe selber gemacht. Durch Zufall(Über den Youtube-Kanal von April Wilkerson) bin ich auf den Kanal von Laura Kampf aus Köln gestoßen.

Ich war geplättet!!!

Vom Stil ähnlich wie Jimmy Diresta aber nicht so unnahbar wie der große Meister :D
Ich bin persönlich ein großer Fan vom kreativen, freien Arbeiten. Das war Inspiration pur!

Nach dieser Lobhudelei kommen wir mal wieder zum Kern!

Sie hatte ein Video von einer Hängelampe aus massiven Walnussholz- da wusste ich, das willst du auch!

Mein Osterurlaub kam wie gerufen also...
Auf gehts!!!

Du brauchst
  • Massiv Balken
  • Glühbirnen
  • Glühbirnenfassung
  • Hängevorichtung
  • Stoffkabel
  • Gewinderohre
  • Messingplättchen
  • U-Profil
Schritt 1 12

derzeitiger Zustand

die Designleuchte schlechthin ;)
die Designleuchte schlechthin ;)

So schaut das seit 1 1/2 Jahren bei mir übern Esstisch aus...
das sollte man doch mal ändern...

Schritt 2 12

Planung/Material

Eiche Massivbalken
Eiche Massivbalken
Fassungen aus Messing
Fassungen aus Messing
Glühbirnen im Edison-Style
Glühbirnen im Edison-Style
Gewinderohr
Gewinderohr

Zu planen gab es diesmal nicht allzuviel. Aber diverses Material musste beschafft werden, mit dem ich bisher nix  bzw. nur ganz wenig zu tun hatte. Das war auch die größte Schwierigkeit bei diesem Projekt. Das richtige Zubehör finden, was man namentlich nicht mal kennt... Dafür gingen wohl insgesamt 2 Tage drauf...

Nachdem ich bei Laura im Video die Fassungen gesehen hatte und sie mir auch den Lieferanten genannt hatte, entschied ich mich letztendlich doch dagegen(Weiß fand ich irgendwie unpassend) und kaufte mir E27 Fassung aus Messing von meinem Baustoffhändler um die Ecke.
Die Glühbirnen waren relativ schnell bei Amazon bestellt.
Der Rest bei den Bau- bzw. Elektromärkten bei mir in der Gegend.
 

Schritt 3 12

Balkenbearbeitung - Obere Seite

Eiche Massiv
Eiche Massiv
Positionen der Glühbirnen festgelegt und mit nem 8er Bohrer vorgebohrt
Positionen der Glühbirnen festgelegt und mit nem 8er Bohrer vorgebohrt
Von Oben mit nem 22 Forstnerbohrer zur Hälfte reingebohrt
Von Oben mit nem 22 Forstnerbohrer zur Hälfte reingebohrt
das ganze Fünf mal
das ganze Fünf mal
Die Löcher mit einem "Kabelkanal" verbunden. Dafür die Mini-HKS genutzt
Die Löcher mit einem "Kabelkanal" verbunden. Dafür die Mini-HKS genutzt

Der Eichenbalken war sägerau und nachdem er nochmal 10 Tage im Wohnzimmer gelagert hatte auch wieder komplett trocken.
An einer Stelle hat sich anscheinend vor einiger Zeit der Holzwurm zu schaffen gemacht. Diese Stelle wollte ich nicht verstecken oder beseitigen, ich wollte sie hervorheben!

Positionen der Glühbirnen festgelegt und dann mit dem 8er Schlangenbohrer vorgebohrt. Dann mit dem Forstner-Bohrer bis zur Hälfte von oben gebohrt.
Dann brauchte ich noch einen "Kanal" für die Kabelführung um die einzelnen Löcher zu verbinden. Tauchsäge erschien mir zu unhandlich dafür, besser gesagt hätte ich keine ordentliche Führung, geschweige den war das ansetzen der Führungsschine möglich. Also mit nem L-Profil und der Mini-HKS den Kanal gesägt und mit dem Stechbeitel nachgearbeitet. Dafür war die HKS echt optimal!

Schritt 4 12

Balkenbearbeitung - Untere Seite

Mit der Lochsäge Löcher für die Fassungen gesägt
Mit der Lochsäge Löcher für die Fassungen gesägt
Mit dem Stechbeitel herausgestemmt
Mit dem Stechbeitel herausgestemmt

Von unten mit der Lochsäge bis zu 1/3 Tiefe gesägt. Da das tiefer ist,als das was die Lochsäge bietet, in zwei Etappen. Den Block jeweils mit dem Stecheisen herausgearbeitet. Ging erstaunlich gut. Letztendlich blieb also ca 1cm restholz über. DIeses Stück brauchte ich um die Fassung zu befestigen. Das Loch noch auf 12mm erweitert damit das Gewinderohr auch durchpasst.

Schritt 5 12

Balkenbearbeitung - Insgesamt

Der Hobel musste ran...
Der Hobel musste ran...
Der Bandschleifer samt Strumpf auch :D
Der Bandschleifer samt Strumpf auch :D

Der Balken sollte zwar seine grundsätzliche Form behalten allerdings mit glatten Oberflächen. Auch der Bereich mit dem Holzwurm sollte erhalten bleiben
Also Hobel, Bandschleifer mit Spezial-Späne-Auffangvorrichtung ;) und Multischleifer im Dauereinsatz. Mit Wässerung zum Aufrichten der letzten widerspenstigen Fasern 3 Stunden Dauereinsatz. Ein hoch auf meinen Gehörschutz!

Schritt 6 12

Halterung Aufhängung

Schraube mit Grob und Feingewinde eingeschraubt
Schraube mit Grob und Feingewinde eingeschraubt

Das war das schwierigste Thema. Etwas finden was das Gewicht aushält aber dabei auch noch gut aussieht. Letztendlich fand ich eine Hängeworrichtung die man mit einem 8er Gewinde mit dem Balken verbinden konnte.
Also war mein Plan eigentlich: Lcoh bohren, Rampa-Muffen rein, Gewindestange reindrehen und Vorrichtung anschrauben. Als ich dann im Bamarkt war fand ich diese merkwürdigen schrauben, die ein Grob-als auch Feingewinde haben. Das erschien mir praktischer, weil so mehr Halt am Balken ist. Also vorgebohrt und reingedreht( am Ende mit dem Finngewinde ist ne Kreutzschlitzaufnahme) und das Feingewinde mit der Eisensäge auf Länge gebracht. Sitzt bombenfest...

Schritt 7 12

Abdeckung Kabelkanal

Messingplättchen angezeichnet
Messingplättchen angezeichnet
mit Messer vorgeritzt
mit Messer vorgeritzt
mit Stecheisen herausgearbeitet
mit Stecheisen herausgearbeitet
passt!
passt!
U-Profil für den Kanal zugeschnitten und Probe gesetzt
U-Profil für den Kanal zugeschnitten und Probe gesetzt

Den Kabelkanal wollte ich irgendwie auch abdecken. Meine Idee war hierfür ein U-Profil(Messingfarben) zu nehmen. Für die Löcher wollte ich Messingplättchen. Aber die find hiermal auf dem Land. Letztendlich hab ich sie gefunden und sie wurden mir umsonst samt Ersatz gegeben.

Die Plättchen also angezeichnet, mit dem Messer angeritzt und dann eine dünne Schicht mit dem Stecheisen rausgearbeitet. ich muss sagen, dass hat meine Erwartungen übertroffen. Sah sehr, sehr geil ist...

Schritt 8 12

Fassungen einsetzen

Gewinderohr mit Zubehör
Gewinderohr mit Zubehör
Zubehör angepasst :D
Zubehör angepasst :D
Löcher zum reinschrauben gebohrt
Löcher zum reinschrauben gebohrt
Gewinderohr eingesetzt und...
Gewinderohr eingesetzt und...
...mit der Schraube gegen rausdrehen gesichert
...mit der Schraube gegen rausdrehen gesichert
eingesetzt
eingesetzt

Das Zubehör vom Rohrgewinde musst noch angepasst werden, da es so nicht in das Loch passte und ich das auch nicht in dem Umfang brauchte. Da aber die beiden Löcher nicht allzugroß waren und meine Wurstfinger da so nicht reinpassten habe ich in die Fassung zwei Löcher gebohrt. So konnte ich mit einem kleinen Schraubenzieher da senkrecht reinstecken und somit das Gewinde senkrecht zu Drehachse auf das Gewinde schrauben. Fummelarbeit aber ok...

Schritt 9 12

Schleifen/Streichen

Keine Foto diesmal - ich mag einfach Schleifen und Streichen nicht!

Alles in drei Lagen mit Nussbaumlasur gestrichen - mit Zwischenschliff

Den Bereich wo der Holzwurm zugange war extra vorsichtig mit gestrichen.

Schritt 10 12

Verkabelung

Mit dem Stecheisen überall ein bisschen Platz geschaffen für Kabel und Klemmen
Mit dem Stecheisen überall ein bisschen Platz geschaffen für Kabel und Klemmen
Kabel gelegt und mit Aderendhülsen versehen
Kabel gelegt und mit Aderendhülsen versehen
Verbindungsklemmen gesetzt
Verbindungsklemmen gesetzt
Test
Test
Kabel in U-Profil eingesetzt
Kabel in U-Profil eingesetzt
mit Tesafilm gegen das rausrutschen gesichert
mit Tesafilm gegen das rausrutschen gesichert
alles zugemacht-Hoffen das es funktioniert
alles zugemacht-Hoffen das es funktioniert

Zuerst war mein Plan recht simpel. Schaltes einfach alle Glühlampen in Reihe und alles ist  gut. Wenig Kabel, keine extra Anschlüsse, aso relativ einfach.

Also alle Kabel gelegt, Aderendhülsen drauf, Anschlüsse gesetzt und testweiße an den Strom angeschlossen um die Funktion zu überprüfen.

Fünf funzelige Glühbirnen strengten sich an mir zu zeigen dass sie funktionieren, aber von einer Lichtorgie war nix zu erkennen.
Hmmm...

Kumpel, der Elektromeister ist, war nicht erreichbar...Hmm..blöd...
Kurz nachgedacht und dann ging sie  los, die Zeitreise!
Ich fühlte mich auf einmal an meinen Pyhsikunterricht in der 6.Klasse erinnert.
Reihenschaltung: Leistung wird auf alle Glühbirnen verteilt
Parallelschaltung: Alle haben volle Leistung!

Also umdenken und alles neu verkabeln und Klemmen und siehe da, so sollte es sein.

Jetzt brauchte ich aber in jedem Loch mehr Platz für die Klemmen. Also mit dem Stecheisen in jedem Loch Platz geschaffen. Im mittleren darüber hinaus, das Gewinderohr gekürzt und ein noch größeres Loch gemacht.
Dann alle Klemmen dran,das Stoffkabel angebracht, letzte Überprüfung und mit dem Messing den Kanal und die Löcher verdeckt. Das U-Profil klemmte sich von selbst. Die Plättchen habe ich mit kleinen Nägeln befestigt. Hält und sieht auch noch gut aus...

Schritt 11 12

Aufhängen und...saufett, die neue Lampe!!!

ohne Worte!
ohne Worte!

Erst mal abwarten bis das Nachbarbaby ihren Mittagsschlaf hinter sich hat. In der Zeit die Position der Lampe festgelegt und alles so weit vorbereitet. Dann das OK und mit drei stumpfen Steinbohrern 3 Löcher in die Stahlbetondecke gebohrt. Zwei für die Lampe und eine für die Abdeckung für die Kabelführung.
Lampe dranhängen, in den HWR gehen und Sicherung einschalten und hofnungsvollen und bangen Blickes zurück ins Wohnzimmer gehend und dann... sche****e. Die beiden äußeren Lampen funktionieren nicht.
F*ck, F*ck, F*ck...
Birnen rausgedreht und überprüft ob Strom ankommt. Gottseidank, das wars schon mal nicht. Die Fassungen noch mal nachgedreht und Glühbirnen rein... es werde Licht... in meiner Hütte :D

Ich war sprachlos... nicht mehr aber auch nicht weniger...

Schritt 12 12

Abrechnung / Fazit

Fangen wir an...
Glühbirnen 15€
Fassungen: 15€
Rohrgewinde: 15€
Eichenbalken sägerauh: 20€
Aufhängevorrichtung: 24€
Elektrokram: 10€
Messing umsonst
99Euro für alles + eine effektive Arbeitszeit von vlt. 10 Stunden


Ich habe meine Lampe, so wie ich sie haben wollte. Ich bin begeistert. Nichtsdestrotrotz musste ich feststellen, dass Elektrokram nix für mich ist, das Verkabeln hat mir den letzten Nerv geraubt. Endkontrolle durch einen Kumpel des das dann auch abgesegnet hat.
Aber jetzt bin ich zufrieden und die Ikea-Gedächtnis-Lampe kann entsorgt werden!