Deko-DIY: Frühlings-Etagere zum Selberbauen

Auf einem Holztisch steht eine weiße Etagere, die mit bunten Blumen als Vase genutzt wird.
Perfekt für deine Frühlingsblumen: Aus drei Holzplatten lässt sich eine dekorative Etagere bauen.

  • Schwierigkeit
    Mittel
  • Kosten
    < 50 €
  • Dauer
    1-3 h

Du bist auf der Suche nach einer alternativen Vase für deine Frühlingsblumen? Wie wär’s mit einer Etagere mit drei Ebenen? Zusammen mit einfachen Glasflaschen können hier gleich viele verschiedene Sträußchen ihren Platz finden. Wir erklären dir, wie du den Hingucker für den Esstisch in wenigen Schritten selber bauen kannst.

Kennst du schon unser 18-Volt-System? Dazu gehören unzählige Geräte für eine große Vielfalt an Anwendungen. Das Besondere auch bei nachfolgendem Projekt: Alle Anwendungen kannst du immer wieder mit dem gleichen Akku umsetzen. Einfach Akku abziehen, auf ein weiteres Gerät aus dem System stecken und weiter geht’s mit dem nächsten Arbeitsschritt.

Bei allen Schritten musst du natürlich streng auf deine Sicherheit achten und gewisse Vorkehrungen für den eigenen Schutz treffen. In unserer Übersicht findest du die korrekte Schutzkleidung für alle Anwendungen.

Du brauchst
Hilfsmittel
  • Bleistift
  • Meterstab
  • Lineal
  • Lackrolle mit Lackwanne
  • Zirkel
  • Schlitzschraubenzieher
  • Schraubzwingen
Materialliste
  • 3 rechteckige Leimholzplatten zum Beispiel aus Paulownia (300 x 300 mm, 250 x 250 mm und 200 x 200 mm)
  • Buchenrundstab mit einem Durchmesser von 25 mm und einer Länge von 500 mm
  • 2 Stockschrauben M8 x 50 mm
  • Gewindemuffen M8 x 30 mm
  • Holzschrauben 4 x 35 mm
  • 8 Leere Glasflaschen
  • Optional: Weißer oder farbiger Holzlack ca. 175 ml
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

Schritt 1 9

Runde Löcher einzeichnen und bohren

Mit einem Forstnerbohrer werden runde Löcher in eine Holzplatte gebohrt.
Um mit dem Forstnerbohrer die runden Vertiefungen zu bohren, musst du nur jeweils mittig die richtige Stelle markieren.

Du brauchst: Akku-Schlagbohrschrauber, Forstnerbohrer, Bleistift, Meterstab, Lineal, Schraubzwingen, 3 rechteckige Leimholzplatten zum Beispiel aus Paulownia (300 x 300 mm, 250 x 250 mm und 200 x 200 mm)

Für die Frühlings-Etagere mit drei Ebenen werden zunächst die Mittelpunkte der drei Leimholzplatten ermittelt. Dafür mit einem Lineal und einem Bleistift zwei diagonale Linien jeweils von einer Ecke zur gegenüberliegenden Ecke einzeichnen. Vom ermittelten Mittelpunkt ausgehend mit Hilfe eines Zirkels den größtmöglichen Kreis auf alle drei Platten übertragen. Die Kreise haben dann entsprechend der Plattengröße jeweils einen Durchmesser von 300, 250 und 200 mm.

Als nächstes die Platten mit 200 mm und 250 mm Durchmesser zur Hand nehmen und auf den eingezeichneten Diagonalen jeweils die Mitte zwischen der Außenkreislinie und dem Kreismittelpunkt markieren – so entstehen auf beiden Platten jeweils vier Markierungen. An den vier Markierungen mit dem 30-mm-Forstnerbohrer ansetzen und vier Löcher bohren. Durch diese Löcher werden später die Flaschenhälse geführt.
Achtung: Je nach Größe der genutzten Flasche, kann die Größe des benötigten Forstnerbohrers und damit der Löcher variieren.

Schritt 2 9

Löcher in der Mitte bohren

Mit einem Holzbohrer wird ein Loch in die Mitte einer Holzplatte gebohrt.
Achte darauf, dass du bei den verschieden großen Platten jeweils mit dem richtigen Bohrer arbeitest.

Du brauchst: Akku-Schlagbohrschrauber, Holzbohrer, Schraubzwingen, 3 rechteckige Leimholzplatten zum Beispiel aus Paulownia (300 x 300 mm, 250 x 250 mm und 200 x 200 mm)

Anschließend mit einem 8-mm-Holzbohrer ein Loch in den Kreismittelpunkt der beiden kleineren Platten (250 mm und 250 mm) bohren. In den Kreismittelpunkt der Platte mit 300 mm Durchmesser mit einem 4-mm-Holzbohrer ebenfalls ein Loch bohren.

Schritt 3 9

Platten aussägen

Mit einer Stichsäge wird ein Holzbrett entlang der vorgezeichneten Linien ausgesägt.
Nutze ein Kurvensägeblatt für das Aussägen der runden Platten.

Du brauchst: Stichsäge 18 Volt, Stichsägeblatt T 101 AO, Schraubzwingen, Vorbereitete Leimholzplatten aus Schritt 1 und 2

Nun werden die Leimholzplatten über Schraubzwingen am Werktisch fest eingespannt. Danach jede der drei Leimholzplatten mit einer Stichsäge entsprechend der vorgezeichneten Außenkreislinien kreisförmig zusägen.

Schritt 4 9

Rundstäbe zusägen

Mit einer NanoBlade-Säge wird ein Rundstab zugeschnitten.
Die Länge der Stäbe ist abhängig von den verwendeten Flaschen.

Du brauchst: NanoBlade-Säge, Bleistift, Meterstab, Schraubzwingen, Buchenrundstab mit einem Durchmesser von 25 mm und einer Länge von 500 mm

Die kreisförmigen Ebenen der Etagere werden später über drei zugesägte Rundholzstäbe sowie Stockschrauben und Gewindemuffen miteinander verbunden. Von dem Buchenrundholzstab wird dafür zunächst ein 50 mm langer Stab abgesägt. Die Länge der anderen beiden Stäbe hängt von der Höhe der verwendeten Flaschen ab. Die Stäbe sollten eine Länge aufweisen, die der vom Flaschenboden bis ca. 40 mm unterhalb der Flaschenöffnung entspricht.

Schritt 5 9

Löcher in die Stäbe bohren

Mit einem Holzbohrer wird ein Loch in einen Rundstab gebohrt.
Achte auf die richtigen Bohrergrößen beim Bohren der Löcher in die Stäbe.

Du brauchst: Akku-Schlagbohrschrauber, Holzbohrer, Schraubzwingen, zugesägte Rundstäbe aus Schritt 4

In das eine Ende des 50 mm langen Rundstabes mit einem 11-mm-Holzbohrer ein Loch bohren. Wichtig: achte auf die Mitte des Rundstabes und auf ein gerades Bohren. In jeweils ein Ende der beiden anderen Rundstäbe mit dem 8-mm-Holzbohrer ebenfalls ein Loch bohren. Einen der längeren Stäbe zudem auf der entgegengesetzten Seite mit einem 11 mm großen Loch versehen.

Schritt 6 9

Stockschrauben und Gewindemuffen einsetzen

Mit einem Schlitzschraubenzieher wird eine Schraube in einem Holzstab festgezogen.
Mit einem Schlitzschraubenzieher lassen sich die Gewindemuffen am besten in den Holzstab einschrauben.

Du brauchst: Schlitzschraubenzieher, Vorbereitete Holzstäbe aus Schritt 4 und 5, 2 Stockschrauben M8 x 50 mm, Gewindemuffen M8 x 30 mm

In die beiden 8 mm großen Löcher nun die Stockschrauben einsetzen und die Gewindemuffen mit einem Schlitzschraubenzieher in die zwei 11 mm großen Löcher einschrauben. Anschließend kann die Etagere zusammengebaut werden.

Schritt 7 9

Bodenplatte befestigen

Mit einem IXO Akkuschrauber wird eine runde Holzplatte an einem Stab festgeschraubt.
Verschraube zunächst die größte Platte mit dem längsten Stab.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber IXO, Passendes Bitset, Ausgesägte Holzplatte aus Schritt 3, Rundstäbe mit Stockschrauben und Gewindemuffen aus Schritt 6, Holzschrauben 4 x 35 mm

Um die Etagere Schritt für Schritt zusammen zu bauen, wird zunächst der lange Rundstab mit der Seite ohne Loch gegen die, wie ein Rad aufgestellte, Ebene mit dem größten Durchmesser (300 mm) gehalten. Nun von unten eine Holzschraube durch das vorgebohrte 4 mm große Loch in den Stab schrauben, sodass der Stab senkrecht auf der Platte befestigt ist.

Tipp
Tipp:
Vor dem Zusammenbau können sowohl die Rundstäbe als auch die kreisförmigen Ebenen der Etagere nach persönlichem Belieben weiß oder farbig lackiert werden.
Schritt 8 9

Platten zusammenschrauben

Eine Etagere aus zwei runden Holzplatte und zwei Stäben wird zusammengesteckt.
Ebene 1 und 2 miteinander verschrauben

Du brauchst: Ausgesägte Holzplatte aus Schritt 3, Rundstäbe mit Stockschrauben und Gewindemuffen aus Schritt 6, Holzschrauben 4 x 35 mm

Anschließend die Platte mit dem Durchmesser von 250 mm auf den Stab setzen und die darin verschraubte Stockschraube mit den Gewindemuffen des zweiten, gleichlangen Stabes verschrauben.

Schritt 9 9

Flaschen platzieren

Leere Glasflaschen werden in die Löcher der Holzplatten eingesetzt.
Dekoflaschen einstecken

Du brauchst: 8 Leere Glasflaschen

Vier der Glasflaschen nun so auf der unteren Ebene platzieren, dass die Flaschenhälse durch die Löcher in der 250 mm großen Platte passen. Die vier weiteren Flaschen anschließend in den Zwischenräumen der hervorstehenden Flaschenhälse auf der 250 mm großen Platte platzieren. Nun die 200 mm große Platte auf die Etagere setzen und diese zum Schluss mit dem 50 mm langen Rundstab fixieren, indem die Gewindemuffe des 50 mm langen Rundstabes mit der Stockschraube des oberen, 80 mm langen Stabes verschraubt wird.