Werkzeuge für Heim & Garten

Spielhaus selber bauen: Ganz einfach aus Paletten

Auf einer Wiese vor einer Scheune steht ein buntes Spielhaus aus Paletten.
Einfach gebaut mit viel Platz für Kreativität: Das Spielhaus aus Paletten.

  • Schwierigkeit
    Mittel
  • Kosten
    20 - 30 €
  • Dauer
    4-5 h

Einleitung

Lust auf DIY für und mit deinen Kids? Dann ist ein Spielhaus das perfekte Projekt. Aus vielen Paletten lässt sich nämlich eine gemütliche Spielhütte für Kinder ganz einfach selber bauen. Da Paletten und Vorstellungen jedoch unterschiedlich sind und wir deine Phantasie nicht einschränken wollen, geben wir keine genaue Anleitung vor. Lass dich einfach inspirieren. Mit unseren Ideen und Tipps zur Vorgehensweise, bist du für dein Spielhaus-Projekt gut gerüstet und kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Kennst du schon unser 18-Volt-System? Dazu gehören unzählige Geräte für eine große Vielfalt an Anwendungen. Das Besondere auch bei nachfolgendem Projekt: Alle Anwendungen kannst du immer wieder mit dem gleichen Akku umsetzen. Einfach Akku abziehen, auf ein weiteres Gerät aus dem System stecken und weiter geht’s mit dem nächsten Arbeitsschritt.
 

Bei allen Schritten musst du natürlich streng auf deine Sicherheit achten und gewisse Vorkehrungen für den eigenen Schutz treffen. In unserer Übersicht findest du die korrekte Schutzkleidung für alle Anwendungen

Du brauchst
  • Meterstab
  • Bleistift
  • Schraubzwingen
  • Pinsel
  • Schwerlastpalette als Grundfläche
  • mehrere Paletten (mindestens 4-5)
  • Weidenruten
  • Kanthölzer
  • Dachlatten
  • normale Holzbretter
  • Holzfarbe
  • Holzschrauben
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

Schritt 1 7

Vorbereitung und Grundfläche setzen

Auf einer Wiese werden mehrere, unterschiedliche Paletten platziert.
Eine sogenannte Schwerlastpalette sollte die Basis des Spielhauses bilden – darauf baut alles auf.

Du brauchst: Meterstab, Schwerlastpalette

Bevor du mit dem Projekt „Spielhaus selber bauen“ loslegst, musst du dir ein paar grundlegende Gedanken machen: Wo soll die kleine Holzhütte später stehen? Wie groß soll sie werden? Und wie viele bzw. welche Paletten stehen dir beim Bau zur Verfügung? Auf Basis dieser Antworten machst du dir am besten einen groben Plan, wie das Spielhaus später aussehen soll und an welcher Stelle du die Paletten wie nutzen möchtest.

Die Grundfläche bzw. die Bodenplatte sollte aber auf jeden Fall sehr stabil sein. Daher empfiehlt sich hier eine sogenannte Schwerlastpalette. Sie bildet die Basis des Projekts. Am besten platzierst du sie in der von dir gewünschten Größe gleich dort, wo später auch das Spielhaus stehen soll.

Schritt 2 7

Rück- und Seitenwände anbringen

Paletten werden miteinander verschraubt.
Paletten werden miteinander verschraubt.

Du brauchst: Akku-Schlagbohrschrauber, Passendes Bitset, Schraubzwingen, Meterstab, Bleistift, Holzschrauben

Kümmere dich nun zunächst um die Rück- und Seitenwände der Kinderhütte.

Suche dir dafür eine große Palette aus, die sich gut als Rückwand eignet. Im Idealfall ist sie so lang wie die Bodenplatte. Andernfalls musst du sie passend zurechtsägen. Positioniere sie und lehne sie erst einmal nur an.

Als nächstes brauchst du eine Palette, die sich als Seitenteil eignet und in die du später das Loch für den Seiteneingang sägen kannst. Hier ist es nicht schlimm, wenn schon ein paar Bretter fehlen. Stelle auch sie an die gewünschte Position an einer Seite der Schwerlastplatte. Wähle dann anschließend noch eine Palette für die gegenüberliegende Seite.

Falls du unser Spielhaus-Modell inklusive Theke nachbauen möchtest, kannst du dir noch eine etwas schmalere Palette – im Idealfall so breit wie die Bodenplatte – aussuchen. Sie soll später den Tresen an der vorderen Seite des Hauses bilden (siehe Bild).

Wenn alles an seiner Position ist und die Maße passen, kannst du damit beginnen, die Seitenteile an die Rückwand zu schrauben. Welche Schrauben und wie viele du benötigst, kommt natürlich auf die Art deiner Paletten an. Achte darauf, dass alles stabil hält und nirgendwo Holzschrauben herausragen. Oftmals empfiehlt sich das schräge Eintreiben der Schrauben in die Paletten.

Schraube nun alle Paletten fix an der Bodenplatte fest.

Schritt 3 7

Paletten passend zurechtsägen

Paletten werden mit einer Säbelsäge zurechtgesägt.
Mit einer Säbelsäge lassen sich Paletten am einfachsten auf die gewünschte Größe bringen.

Du brauchst: Akku-Säbelsäge, Säbelsägeblätter für Holz, Bleistift, Meterstab, Paletten

Bestimmt hast du auch ein paar Paletten, die nicht die passende Größe haben. Diese kannst du einfach passend zusägen. Eine Säbelsäge eignet sich dafür am besten.

Je nachdem, wie genau du die Größe der Einzelteile haben willst, musst du entsprechend vorher messen und anzeichnen.

Schritt 4 7

Erhöhung vorsehen

An einer Konstruktion aus Paletten wird eine weitere schmale Palette angebracht.
Damit das Spielhaus stabil bleibt, solltest du es nicht zu hoch bauen.

Du brauchst: Akku-Schlagbohrschrauber, Passendes Bitset, Stichsäge, BIM Stichsägeblatt, U 101 BF, Schraubzwingen, Bleistift, Meterstab, Paletten, Dachlatten, Holzschrauben

Mit passend gesägten Teilen kannst du nun auch einzelne Wände (beispielsweise die Rückwand) erhöhen, indem du z.B. Palettenelemente aufeinanderstapelst und fixierst. Achte beim Festschrauben auch hier auf ausreichend Stabilität. Nehme besser ein zwei Schrauben mehr.

Je nachdem, wie hoch du das Spielhaus bauen möchtest, kannst du noch Dachlatten anbringen, die nach oben ragen. Daran lassen sich später weitere Bretter und Palettenteile für die Dachkonstruktion befestigen (siehe auch Schritt 5). Die Dachlatten musst du wahrscheinlich mit einer Stichsäge auf die gewünschte Länge kürzen.

Schritt 5 7

Theke anbringen

An einer Konstruktion aus Paletten und Dachlatten wird eine weitere schmale Palette angebracht.
Das Thekenfenster ist natürlich nur eine von vielen Varianten für ein Spielhaus.

Du brauchst: Akku-Schlagbohrschrauber, Passendes Bitset, Stichsäge, BIM Stichsägeblatt, U 101 BF, Akku-Säbelsäge, Säbelsägeblätter für Holz, Bleistift, Meterstab, Schraubzwingen, Paletten, Holzbretter, Kanthölzer, Holzschrauben

Aus verschiedenen Brettern und Holzlatten kannst du nun eine Theke bauen – so wie in unserem Beispiel. Beim Zurechtsägen der Bretter nutzt du am besten eine Stichsäge. Eventuell benötigst du hier noch ein paar kleinere Kanthölzer, damit du genügend Auflagefläche hast, um die Bretter festzuschrauben.

Die zwei Dachlatten aus Schritt 4 kannst du nun auch dazu nutzen, um eine weitere passende Palette oberhalb des Tresens zu montieren (siehe Bild). So entsteht auch gleich noch ein kleines Fenster für das Spielhaus.

Schritt 6 7

Dachkonstruktion setzen und fixieren

Eine Dachkonstruktion aus mehreren Streben wird platziert.
Weidenruten werden auf einer Strebenkonstruktion als Abdeckung ausgelegt.

Du brauchst: Akku-Schlagbohrschrauber, Passendes Bitset, Stichsäge, BIM Stichsägeblatt, U 101 BF, Akku-Säbelsäge, Säbelsägeblätter für Holz, Schraubzwingen, Stift, Meterstab, Palette, Kanthölzer, Dachlatten, Holzschrauben, Weidenruten

Die erhöhte hintere Palette und die vordere Palette über dem Tresen lassen sich für eine Dachkonstruktion auch verbinden. Entweder mit einer weiteren Palette oder mit einer Strebenkonstruktion aus mehreren Latten (Bild 1).
Achte auch hier unbedingt auf Stabilität. Dabei können kleine Kanthölzer helfen – auch an anderen Stellen des Spielhauses. Säge sie mit einer Stichsäge zurecht und verschraube sie an geeigneten Stellen so, dass sie verschiedene Elemente miteinander verbinden und der ganzen Konstruktion zusätzliche Stabilität verleihen.

Auf dieser Dachkonstruktion kannst du nun noch Weidenruten als Abdeckung auslegen (Bild 2). Ein paar weitere Dachlatten darüber fixieren die Weidenruten.

Schritt 7 7

Eingangstür sägen und schleifen

Mit einer Säbelsäge wird eine Tür ausgespart.
Ein Holzbrett wird abgeschliffen.

Du brauchst: Akku-Schlagbohrschrauber, Passendes Bitset, Multischleifer, Schleifpapier 80K-120K, Stichsäge, BIM Stichsägeblatt, U 101 BF, Akku-Säbelsäge, Pinsel, Holzschrauben, Holzfarbe

Das Spielhaus braucht jetzt noch einen Eingang. Diesen kannst du einfach an einer der Seiten-Paletten aussägen. Nutze hier am besten wieder die Säbelsäge (Bild 1).

Bretter, die du abgesägt hast, kannst du übrigens zur Stabilisierung und Verschönerung an anderen Stellen wieder festschrauben.

Zum Abschluss solltest du unbedingt noch einmal alle Flächen und Kanten gründlich abschleifen (Bild 2). Besonders bei einem Spielhaus ist es wichtig, dass keine scharfen Ecken und Kanten vorhanden sind, an denen sich die Kinder verletzen könnten.

Zusammen mit deinen Kids kannst du das neue Spielhaus jetzt in coolen Farben gestalten. Sollte das kleine Haus hauptsächlich draußen stehen, lohnt es sich, das Holz zu ölen oder zu lasieren.

Anschließend kann der Spielspaß losgehen – vielleicht sogar mit weiteren tollen Projekten. Wir zeigen die zum Beispiel, wie du einen Sandkasten mit Sitzfläche und Basketballkorb oder sogar ein ganzes Fußballtor aus Holz für deine kleinen Super-Kicker selber bauen kannst.